SV 08 Reserve empfängt Mittwochabend SV BW Murg

Mittwoch, 24. Mai 2017, 19:30 Uhr
SV 08 Laufenburg II – SV Blau-Weiß Murg

Nach zwei enttäuschenden Auftritten in Dettighofen und daheim gegen den SV Unteralpfen, rutschte die SV 08 Reserve von Platz 2 auf 5 zurück. Ärgerlich zwar, doch ein „Beinbruch“ ist dies nicht, da eine Teilnahme an den Relegationsspielen nach dem Abstieg der ERSTEN ohnehin nicht mehr möglich wäre.

In der Begegnung gegen die um einen Punkt besser platzierte ERSTE Mannschaft des SV BW Murg geht es am Mittwochabend also allenfalls noch ums Prestige. Nach zwei unfassbaren Niederlagen soll im letzten Heimspiel (danach noch zwei Auswärtsbegegnungen) endlich mal wieder ein Sieg her.

Das DERBY findet auf dem Naturrasen des Waldstadions statt.

Kaderplanung der ERSTEN weitestgehend abgeschlossen

Hier die Neuzugänge:

Emanuel Esser, Matteo Mäder, Kevin Lajthia und Rene Kutschki
alle VfB Waldshut (Kutschki und Lajthia früher bereits Jugend SV 08)
Lukas Semmler, SV BW Murg
Arber Islami, FC RW Weilheim (früher bereits Jugend SV 08)
Patrick Braun, (pausierte, zuletzt FC RW Weilheim)

Von der 2. Mannschaft rücken in den Kader
Alexander Herr
Michael Weinert
Norman Pietzke
Gabriel Dittmar
Giuseppe Ferrara
Francesco Seidita
Onur Dokuzkardes
Fabrizio Tardo
Marcus Widmann

 

Trainer: Michael Wasmer
Co-Trainer: Marc Schikowski

Abgänge:
Marco Weimann (unbekannt) und Giuseppe Tardo (CSI Juve Rosetta)

 

Unfassbar – SV 08 Reserve dominiert das Spiel überlässt aber die Punkte dem Gegner

Sonntag, 21. Mai 2017, 15:00 Uhr
SV 08 Laufenburg II – SV Unteralpfen 2:3 (1:1)

Die Begegnung spielte sich vorwiegend in der Hälfte des Gegners ab. Es dauerte aber recht lange, ehe Michael Weinert endlich das längst fällige 1:0 erzielte. In der Folge verpassten es die Gastgeber aber das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Stattdessen fiel noch nach ersten Angriff des SV Unteralpfen kurz vor dem Seitenwechsel der Ausgleich zum 1:1.

Nach der Pause war es weiterhin die SV 08 Reserve, die das Spiel dominierte. Alex Herr gelang die erneute Führung. Nach einem Konter der Gäste fiel der überraschende Ausgleich, Nun ließen die Schwarz-Weißen zahlreiche Chancen liegen. Das Tor der Gäste schien in mehreren Szenen wie vernagelt. Sollte das Spiel mit einem enttäuschenden 2:2 enden? Nein es kam  noch viel schlimmer. Die Gäste  erzielten bei einem weiteren Vorstoß sogar noch das 3:2. Das schwarze Wochenende des SV 08 war perfekt.

Sandro Knab belegt in der Torjägerliste Rang 3

19 Tore für den SV 08

Sandro Knab, Landesliga-Torschützenkönig der vergangenen Saison, belegt in diesem Jahr erneut einen Spitzenplatz in der Liste der besten Landesliga Torschützen. Hinter den mit jeweils 20 Toren an der Spitze liegenden Martin Fischer (FSV RW Stegen) und Thomas Bober (FV Herbolzheim) belegt Sandro Knab mit nur einem Treffer weniger Rang 3 der Torjägerliste.

Seine sportliche Zukunft ist noch ungewiss.

Foto: Jürgen Rudigier
Sandro Knab gestern in Efringen-Kirchen. Sein 19. Saisontor zum 2:1 kam zu spät. 

SV 08 lässt zu viele Chancen liegen und steigt direkt in die Bezirksliga ab


Samstag, 20. Mai 2017, 17:00 Uhr

TuS Efringen-Kirchen – SV 08 Laufenburg 2:1 (0:0)

Eine verkorkste Saison ging gestern Abend in Efringen-Kirchen zu Ende. Gegen 19.00 Uhr war es Realität. Die Auswärtsfahrten werden sich künftig kürzer gestalten. Der SV 08 steigt in die Bezirksliga ab, der TuS Efringen-Kirchen darf noch auf den Aufstieg des SV Kirchzarten hoffen.

Im Markgräflerland sahen die ca. 300 Zuschauer einen spannenden und intensiven Abstiegskampf. Kaum zwei Minuten waren gespielt, als die Gastgeber per platziertem Kopfball zu ihrer ersten und einzigen Torchance des ersten Durchgangs gekommen waren, die der überragende Ersin Durmaz mit gutem Reflex über das Aluminium vereitelte.

Der SV 08, dem ein Punkt genügt hätte Platz 13 zu verteidigen, versuchte sein Glück immer wieder aus einer gesicherten Abwehr heraus mit Kontern.

Schon nach 10 Minuten Spielzeit musste der ohnehin dezimiert angetretene SV 08 bereits einen ersten Wechsel vornehmen. Giuseppe Ferrara wurde in die Zange genommen und musste verletzt ausscheiden. Diagnose: 3 Rippen angebrochen! Mit Freistoß für die Gastgeber wurde das Spiel für viele nicht nachvollziehbar fortgesetzt.

Giovanni Tardo bot sich in seinem letzten Spiel für den SV 08 innerhalb von 10 Minuten zweimal die Möglichkeit die Führung für den SV 08 zu erzielen. Zunächst traf er aus spitzem Winkel nur das Außennetz. In der zweiten Szene strich die Kugel äußerst knapp am Torpfosten vorbei. Torlos ging es in die Kabinen.

Auch im zweiten Spielabschnitt lag das Chancenplus auf Seiten des SV 08. Francesco Seidita kam sieben Meter vor dem Tor aussichtsreich an den Ball. Anstelle sein Glück direkt zu versuchen, legte er die Kugel nochmals uneigennützig quer, so dass die Abwehr klären konnte.

Christoph Mathis hatte Pech mit seinem direkten  Freistoß, der gegen die Latte knallte. Auf der Gegenseite verhinderte Ersin Durmaz erneut zweimal sensationell den vorzeitigen Rückstand. Sandro Knab, Bujar Halili scheiterten in der Folge in aussichtsreichen Situationen. Und so kam es wie es kommen musste. Michael Flad erzielte in der 70. Spielminute frei vor Durmaz stehend das 1:0 für die Gastgeber.  15 Minuten später traf Max Wechlin zum vorentscheidenden 2:0.

Doch der SV 08 versuchte nun nochmals alles. Sandro Knab zirkelte nach einem Einwurf den Ball aus rund 16 Metern zum Anschlusstreffer ins lange Eck.

Die Markgräfler wehrten sich nun aber mit allen Mitteln gegen den drohenden Ausgleich. Bei einem Torabstoß wies Trainer Hauser seinen Torhüter lautstark an, den Ball ins Seitenaus zu schießen, um noch einen dritten Wechsel vornehmen zu können. Am Ende hatten die Gastgeber, die insgesamt ihre wenigen Chancen besser nutzten als der SV 08, den Vorsprung auch über die Nachspielzeit hinweg verteidigt.

Die Enttäuschung ist groß, der Blick aber bereits wieder positiv nach vorne gerichtet.

Giuseppe Ferrara (wie auch allen anderen Verletzten) von hier aus:
Gute Besserung und baldige Genesung !!!

 

Samstag mindestens ein Punkt und danach hoffen und bangen


Samstag, 20. Mai 2017, 17:00 Uhr

TuS Efringen-Kirchen – SV 08 Laufenburg

2 TuS Efringen-Kirchen transSo viel steht fest. Für einen der beiden Clubs wird der direkte Abstieg in die Bezirksliga gegen 18:45 Uhr besiegelt sein. Der Andere darf noch eine Weile darauf hoffen, dass der Vizemeister, SV Kirchzarten, sich in den Aufstiegsspielen durchsetzen und in die Verbandsliga aufsteigen wird. Die Gastgeber können den Direktabstieg nur noch durch einen Heimsieg verhindern, den Gästen dagegen genügt ein Remis, um den Hoffnungsplatz 13 zu halten.

Am Samstag wird sich zeigen, wer in dieser Begegnung mit Endspielcharakter die besseren Nerven besitzt. Das Vorrundenpiel gewann der SV 08 mit 3:1 Toren. Die Begegnung war sehr ausgeglichen. Die entscheidenden zwei Tore erzielte der SV 08 erst kurz vor Schluss, als sich die meisten schon mit einem Remis abgefunden hatten. Die Bilanz spricht zwar für den SV 08, doch die sollte sich das Team am besten gleich aus dem Kopf streichen.

Eine Topleistung wird in Efringen-Kirchen nötig sein, um die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch zwei Wochen aufrecht zu erhalten.

A-Junioren benötigen zum Meistertitel noch einen Sieg

Samstag, 13. Mai 2017, 13:15 Uhr
FC RW Weilheim 2 – SV 08 Laufenburg 0:11

Spielbericht von Thorstem Mutter 

Bei bestem Fußballwetter durften wir am Samstag den Weg nach Weilheim antreten. Bereits nach 15 Minuten führten wir durch die Tore von Phillip Wollmann (11′) und Francesco D’Elia (15′) mit 0:2 Toren. Noch vor der Halbzeit konnte Christoph Wassmer (40′) auf 0:3 erhöhen.
In der zweiten Halbzeit konnten wir noch sage und schreibe 8 Tore nachlegen! Jeweils einen Treffer konnten Julian Völz (54′) und Martin Schuchter (56′) beisteuern. Als dreifache Torschützen konnten sich Marc Wuchner (51′, 60′, 85′) und Harun Zenig (64′, 89′, 90′) eintragen. Harun führt nach seinen Treffern nun auch die Torschützenliste mit 35 Toren an.
Nun fehlt uns lediglich noch ein Sieg, um die Meisterschaft nach Laufenburg zu holen. Zum letzten und entscheidenden Spiel müssen wir in zwei Wochen zur Spvgg Wehr fahren, die aktuell den 11. Tabellenplatz belegt!