Sonntag Spitzenspiel in Buch

Sonntag, 10. Dezember 2017, 14:00 Uhr
SV Buch – SV 08 Laufenburg

Wer hätte gedacht, dass es am 19. Spieltag zu einem Spitzenspiel zwischen dem SV Buch und dem SV 08 Laufenburg kommen könnte? Wohl kaum jemand hätte diesen Tipp abgegeben.

Der SV 08, der in der Vorrunde den SV Buch noch mit 2:0 Toren geschlagen hatte, war in der Tabelle nach 10 Spielen bei nur 4 Siegen im hinteren Mittelfeld platziert, der SV Buch überraschte die Experten von Beginn an und belegt nun schon seit Wochen eine Spitzenplatzierung. Doch das Wase Team, seit dem 13. Oktober ohne Punktverlust, hat mit sieben Siegen in Folge gewaltig gepunktet und mächtig aufgeholt.

Im Bild Bujar Halii hier in einer Mittelfeld-Szene des Hinspiels, das der SV 08 mit 2:0  Toren gewonnen hat. Foto: Jürgen Rudigier

Seit dem 5:2 Heimerfolg gegen den FC Wehr am vergangenen Samstag liegen die Schwarz-Weißen (34) punktgleich mit der Reserve des FV Lörrach-Brombach (34) und nur einen Punkt vor dem SV Buch (33) auf Platz 1. Beide Verfolger haben aber ein Spiel Rückstand und könnten im Falle eines Sieges den SV 08 noch einmal überholen. Bei der Begegnung in Buch handelt es sich also um ein echtes Spitzenspiel in dem sich dem SV 08 die Chance bietet, wenigstens einen seiner Verfolger auf Distanz zu halten.

Die Gastgeber haben die letzten fünf Spiele allerdings gewonnen und dabei 21:2 Tore erzielt. Der SV 08 blieb die letzten sieben Spielen ebenfalls ohne Punktverlust und hat aus diesen sieben Spielen ein Torverhältnis von 25:7 vorzuweisen.

Derzeit bester Torschütze des SV Buch ist Dawid Armanowski, der hinter dem Bad Bellinger Tim Siegin in der Torjägerliste mit 16 Treffern Platz 2 einnimmt. Unter den TOP 5 Torschützen der Bezirksliga Hochrhein sind mit Sandro Knab (14 Tore) und Angelo Armenio (12 Tore) aber auch zwei SV 08er zu finden.

Der 2:0 Hinspielerfolg war knapper als es das Ergebnis vermuten lässt. Der SV Buch hatte im Waldstadion einen starken Auftritt und steht in der Tabelle sicher nicht umsonst ganz oben. Für Spannung ist also gesorgt und, vorausgesetzt das Spitzenspiel fällt witterungsbedingt nicht aus, wird die vom Zeller Schiedsrichter Luigi Satriano zu leitende Begegnung, sicher zahlreiche Zuschauer anlocken.

Please follow and like us:

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.