SV 08 dreht Rückstand gegen starkes Bosporus Team

Sonntag, 08. Oktober 2017, 15:00 Uhr
FC Bosporus Friedlingen – SV 08 Laufenburg 1:2 (1:0)

Auf schwer bespielbarem Boden lieferten sich die beiden Mannschaften einen spannenden Fight. Der SV 08 begann sehr engagiert. Dem Wase-Team war deutlich anzumerken, dass es gewillt war, dem Heimsieg einen Auswärtsdreier folgen zu lassen.

Doch in der 8. Spielminute war es einmal mehr  eine Unkonzentriertheit in der Abwehr, die dem Gegner die Führung ermöglichte. Fahredin Zikolli nutzte den Fehler, drang ungehindert in den Strafraum ein schlenzte den Ball unhaltbar an Torhüter Philipp Scheible vorbei ins lange Eck.

Der SV 08 war geschockt aber weiterhin sehr bemüht, den Ausgleich zu erzielen.  Schon wenige Minuten nach dem Rückstand brachte Alija Kapidzija  Sandro Knab 6 Meter vor dem Tor stehend in aussichtsreiche Position. Die Fans hatten den Torschrei schon auf den Lippen, doch Knab zirkelte den Ball knapp am linken Pfosten vorbei.

In der Folge entwickelte sich ein Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe mit insgesamt ausgeglichenen Spielabteilen. Beide Abwehrreihen standen nun gut und ließen keine weiteren Tormöglichkeiten zu. Die Gastgeber retten den 1:0 Vorsprung in die Pause.

In der Kabine muss es Coach Michael Wasmer gelungen sein, seine Mannschaft nochmals besonders zu motivieren. Der SV 08 drückte nun sehr aufs Tempo. Eine viertel Stunde nach Wiederanpfiff zog Alija Kapidzija auf der linken Seite an seinem Gegenspieler vorbei und wurde im Strafraum vom bereits verwarnten Cihan Yilmaz von den Beinen geholt. Schiedsrichter Lombardo entschied auf Strafstoß und Gelb-Rot für Yilmaz. Sandro Knab verwandelte den Elfmeter gewohnt sicher zum 1:1 Ausgleich.

30 Minuten waren noch zu spielen und der SV 08 stand mit einem Mann mehr auf dem Platz. Der SV 08 versuchte nun alles, das Spiel noch zu seinen Gunsten zu drehen. Es sollte aber bis zur 82. Spielminuten dauern, ehe die Bemühungen der Schwarz-Weißen belohnt  wurden. Sandro Knab scheiterte zunächst an der vielbeinigen Abwehr, doch dann gelang es Francesco Seidita den Ball doch noch auf Bujar Halili zu legen, der mit seiner Direktabnahme,  fünf Meter vor Torhüter Lippert stehend, die Kugel zum viel umjubelten 2:1 über die Linie drückte.

Nun hatte der SV 08 seine beste Phase. Das Team suchte nun die endgültige Entscheidung und setzte die Gastgeber stark unter Druck. Der fleißige Sandro Knab hatte das 3:1 auf dem Fuß, ihm fehlte heute aber irgendwie das Glück im Abschluss. Nun kamen auch die Gäste, trotz Unterzahl nochmals stärker auf. Die SV 08 Abwehr stand nun aber sicher und brachte den knappen Vorsprung  über die Zeit.

Ein wichtiger Sieg gegen einen starken Gegner und drei Punkte, mit denen sich der SV 08 etwas aus dem unteren Drittel befreien konnte.

Felix Zölle musste wenige Minuten vor dem Abpfiff  nach einer Knöchelverletzung vorzeitig vom Platz. Bleibt zu hoffen, dass es sich nicht als schwerwiegende Verletzung herausstellen wird und er kommende Woche wieder zur Verfügung steht.

 

Please follow and like us:

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.