Monat: August 2019

Nach Rückstand zur Halbzeit zünden die Nullachter ein Feuerwerk und belohnen sich mit drei Punkten

Samstag, 31. August 2019, 17:00 Uhr
SC Wyhl – SV 08 Laufenburg 1:5 (1:0)

Sandro D’Accurso (2), Emanuel Esser (2) und Christoph Mathis erzielten die Tore.

Foto: Jürgen Rudigier
Emanuel Esser verwertet eine Vorlage von Angelo Armenio zum Ausgleich und leutet damit die Wende ein


Das war die Szene zum Führungstor durch Sandro D`Accurso: Mit geschwollenem Fuß abgezogen und zum 2:1 getroffen.

47 weitere weitere Bilder per klick hier

Spielbericht:

Coach Michael Wasmer bedankte sich auf der Heimfahrt im Bus bei seiner Mannschaft für ihren engagierten Auftritt und bei den Fans für die Unterstützung. Sportchef Frank Rudigier war ebenfalls voll des Lobes und stimmte das Team schon mal auf das nun bevorstehende Topspiel gegen den Liga-Favoriten FSV RW Stegen am kommenden Samstag ein.

Das ausgesprochene Lob hatte sich die Mannschaft wahrlich verdient, denn das Spiel der Nullachter im Wyhlener „Fehrenwert“ war aller Ehren wert.  Im ersten Spielabschnitt standen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Beide Teams taten sich schwer, das Ruder an sich zu reißen. Sehr viele Torchancen ergaben sich zunächst weder für die Gastgeber noch für die Gäste. Mit einem Pass in die Tiefe gelang Torsten Schätzle nach 39 Spielminuten das 1:0 für die Platzherren.

Unmittelbar danach kam Alija Kapidzija im gegnerischen Strafraum an den Ball. Sein Gegenspieler traf bei seiner Attacke zwar den Ball, holte aber auch eindeutig Alija Kapidzija von den Beinen, der dadurch unglücklich auf die Schulter stürzte und verletzt ausscheiden musste. (Diagnose im Krankenhaus: Verletzung des Schultereckgelenks, jedoch nichts gebrochen, Stützverband) Schiedsrichter Felix Streibert sah die Szene anders als so mancher Zuschauer und setzte das Spiel mit einem Einwurf für den SV 08 fort.

Dann bot sich dem freigespielten Sandro D`Accurso, die Möglichkeit zum Ausgleich. Auf dem etwas unebenen Platz versprang ihm jedoch der Ball und die gute Chance war dahin. So gingen die Kaiserstühler mit einer etwas glücklichen aber auch keineswegs unverdienten 1:0 Führung in die Pause.

Coach Michael Wasmer stellte das Team nun im Mittelfeld etwas um und fand in der Pause auch offenbar die richtigen Worte, denn im zweiten Spielabschnitt lief der Ball, auch bedingt durch die Einwechslung des Neuzugangs Aleksandar Ristic, wesentlich präziser durch die eigenen Reihen und spätestens dann, als Angelo Armenio 9 Minuten nach Wiederanpfiff einen tollen Pass auf Emanuel Esser spielte, dieser Torhüter Gruber überlopte, drehte sich das Spiel zugunsten der Schwarz-Weißen.

Schon 8 Minuten nach dem Ausgleich, hämmerte der nach einem Bienenstich mit geschwollenem Fuß ins Spiel gegangene Sandro D`Accurso nach weiterer Vorlage von Angelo Armenio die Kugel aus rund 17 Metern unhaltbar für Gruber zum 1:2 in die Maschen. Die Gastgeber kamen nun aufgrund der aggressiven Spielweise nicht mehr richtig ins Spiel und gewannen kaum noch einen Zweikampf.

Als Emanuel Esser auf Steilvorlage von Eduard Nowack auf 1:3 erhöhte, war das Spiel schon fast gelaufen, der Torhunger allerdings noch nicht gestillt. Kaum drei Minuten nach dem 1:3 war es noch einmal Sandro D`Accurso der eine weitere Vorlage von Angelo Armenio zum 1:4 verwertete.

Fünf Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit bot sich dem Vorbereiter des Tages, als er nur noch Torhüter Gruber gegenüberstand, die große Möglichkeit sich selbst mit einem Treffer zu belohnen. Gruber konnte den Ball von Angelo Armenio noch zur Seite abwehren, doch dort war dann Kapitän „Clint“ Mathis zur Stelle, der den Ball aus spitzem Winkel zum 1:5 verwertete.

Der Aufsteiger ist in der neuen Liga angekommen und scheint sich dort sehr wohl zu fühlen.

SV 08 freut sich über Neuzugang Aleksandar Ristic

Der 21 jährige Serbe ist bereits spielberechtigt

Nein, es handelt sich nicht etwa um den gleichnamigen Coach der Siebzigerjahre, der bei Fortuna Düsseldorf, beim HSV, in Braunschweig und bei Schalke 04 trainierte. Der ist im Juni 75 Jahre alt geworden und lebt zwischenzeitlich bei hoffentlich bester Gesundheit in Dubrovnik.

Unser Neuzugang ist 21 Jahre alt, serbischer Staatsbürger und lebt in der Schweiz, wo er für den FC Wohlen, das Team Aargau und zuletzt für den FC Srbija Zürich spielte. Aleksandar Ristic ist, wie Sportchef Frank Rudigier mitteilt, ab sofort spielberechtigt und wird laut Coach Michael Wasmer am Samstag in Wyhl bereits im Kader stehen.

Aus dem Urlaub zurück und von seiner Verletzung genesen ist auch Luca Schmidt, der ebenfalls mit nach Wyhl fahren wird.

Selbst von St. Pauli aus verfolgt man gelegentlich das Geschehen beim SV 08

Johannes Flum heute im Interview mit der Badischen Zeitung

Auf eine beeindruckende Fußball-Karriere darf der Weilheimer Johannes Flum, der im Jahre 2001 für zwei Jahre unter Erfolgstrainerin Lisel Kaiser in der C-Jugend des SV 08 Laufenburg spielte und von dort zum SC Freiburg in die U 19 Bundesliga wechselte, zurückblicken. Nach 2 Aktivjahren beim SC Pfullendorf begann er seine Profikarriere beim SC Freiburg, für den er 5 Jahre lang spielte. Nach fast vier Jahren Eintracht Frankfurt zog es ihn 2016 in den Norden zum FC St. Pauli.
(Foto Fupa) Weiter lesen „Selbst von St. Pauli aus verfolgt man gelegentlich das Geschehen beim SV 08“

SV 08 Reserve am Sonntag zu Gast beim Mitaufsteiger

2. Mannschaft möchte nach ihrem Auftaktsieg in Grießen nachlegen

Sonntag, 01. September 2019, 15:00 Uhr
FC Grießen – SV 08 Laufenburg II

Der Auftakt der eine Woche später in die neue Saison gestarteten SV 08 Reserve hätte nicht besser ausfallen können. Mit 7:1 Toren schlug die Mannschaft den letztjährigen Tabellenachten der Kreisliga A.

Der Mitaufsteiger FC Grießen tat sich in seinen beiden ersten Spielen dagegen sehr schwer. Daheim gegen die SG Mettingen/Krenkingen unterlagen die Gastgeber des kommenden Sonntags mit 0:4 Toren und vom Klettgau-Derby in Geißlingen kehrte das Team mit einer 6:2 Niederlage nach Hause zurück. Weiter lesen „SV 08 Reserve am Sonntag zu Gast beim Mitaufsteiger“

Wenn im Waldstadion Punkt 15:20 Uhr das Laufenburger Lied erklingt …

… dann hat die 1. Mannschaft ein Heimspiel und bis zum Anpfiff der Begegnung sind es noch genau 10 Minuten. (Text per Klick auf Weiterlesen …danach Klick auf Laufenburger Lied)

Während beim SC Freiburg das Badener Lied erklingt ist beim SV 08 das Laufenburger Lied zu hören.

Auf Initiative von SV 08 und Narro Altfischerzunft wurde das Laufenburger Lied von einem einmalig zusammengestellten, ca. 170 Personen umfassenden „Bürgerchor“ gesungen und von Tontechnikern aufgenommen. Das Lied wird auch in Gusty Hufschmid`s neuem Film über die Stadt Laufenburg, der im November vorgestellt wird, zu hören sein. Und so wie das über 100 Jahre alte Werk bereits erstmals am vergangenen Samstag beim Heimspiel der ERSTEN abgespielt wurde, soll es auch künftig stets 10 Minuten vor dem Spiel im Waldstadion erklingen.

Hier geht`s zum Text Weiter lesen „Wenn im Waldstadion Punkt 15:20 Uhr das Laufenburger Lied erklingt …“

Das perfekte Wochenende der Nullachter mit 10 Toren im Waldstadion

Beide Aktivteams bestanden ihre Heimpremieren sehr zur Freude der SV 08 Fans in ihren neuen Ligen mit Bravour. Nach dem 2:0 Erfolg der ERSTEN in der Landesliga-Begegnung am Samstag, ließ die ZWEITE am Sonntag in der Kreisliga A mit einem 7:1 Sieg aufhorchen.


Foto: Jürgen Rudigier
Viel beschäftigt war die Abwehr des FC Weizen. Bujar Halili (fürs Samstagsspiel noch gesperrt) ließ es am Sonntag zunächst eher gemächlich angehen, zeigte dann aber mit zwei sehenswerten Toren doch noch sein ganzes Können.   

Perfekter Saisonauftakt der SV 08 Reserve im Waldstadion

Torreicher 2. Spieltag mit 38 Tore in sechs Spielen 

Sonntag, 25. August 2019, 15:00 Uhr
SV 08 Laufenburg II – FC Weizen 7:1 (2:1)

TORE: Matthias Feldmann, Gabriel Dittmar, Tobias Lerch, Bujar Halili (2), Elias Willmann, Francesco D‘ Elia

Mehr Bilder vom Spiel gibt es hier…


Foto Jürgen Rudigier
Francesco D`Elia auf dem Weg zum 7:1
Weiter lesen „Perfekter Saisonauftakt der SV 08 Reserve im Waldstadion“

SV 08 behält die Punkte verdientermaßen im Waldstadion und bleibt weiter ungeschlagen

Sandro D`Accurso zweifacher Torschütze 

Samstag, 24. August 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – SV Kirchzarten 2:0 (0:0)

SV 08 Laufenburg: Diego Gonzalo Cambero, Paul Mendy, Eduard Nowak, Amin Bouhouch, Felix Zölle, Francesco Seidita (60. Matteo Mäder), Alija Kapidzija (80. Fabian Frieling), Christoph Mathis, Angelo Armenio
(90. Giuseppe Ferrara), Emanuel Esser, Sandro D‘ Accurso (85. Bayram Cagatay) –
Trainer: Michael Wasmer –
Schiedsrichter: Dominik Schmidt 
Tore: 1:0 Sandro D‘ Accurso (55.), 2:0 Sandro D‘ Accurso (64.)

hier geht`s zu weiteren Fotos


Sandro D`Accurso unmittelbar vor seinem Tor zum 2:0 –  Die Vorlage kam von Paul Mendy
Foto Jürgen Rudigier Weiter lesen „SV 08 behält die Punkte verdientermaßen im Waldstadion und bleibt weiter ungeschlagen“

Mit dem SV Kirchzarten gastiert heute ein langjähriger Weggefährte des SV 08 im Waldstadion

Zuletzt hatten stets die Gäste die Nase vorne – doch das war nicht immer so   

Samstag, 24. August 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – SV Kirchzarten

Die etwas älteren unter den Nullachtern erinnern sich sicher noch gut an die stets spannenden Begegnungen mit dem SV Kirchzarten. Insbesondere in Erinnerung ist das Kopf an Kopf Rennen der beiden Kontrahenten, das nahezu ein halbes Jahrhundert zurückliegt. 1973 war es, als der SV 08 Vereinsgeschichte schrieb, nachdem er sich am letzten Spieltag, knapp vor dem SV Kirchzarten die Meisterschaft in der 2. Amateurliga sicherte, was den Aufstieg in die 1. Amateurliga, der damals höchsten Amateurklasse überhaupt, bedeutete.

Auch in den Achtzigerjahren kam es immer wieder zu spannenden Begegnungen zwischen diesen beiden Mannschaften. In den Spielzeiten 1999/2000 und 2002/2003 (Coach Michael Wasmer wir sich erinnern) standen sich beide Clubs in der Verbandsliga Südbaden gegenüber, 2005-2007 in der Landesliga Südbaden.


Foto: FuPa
Szene Giuseppe Ferrara aus dem Landesliga-Heimspiel (1:2) am 01. April 2017 Weiter lesen „Mit dem SV Kirchzarten gastiert heute ein langjähriger Weggefährte des SV 08 im Waldstadion“