„Es war ein richtig guter Fight und das Positive überwiegt“

Trainer Resümee zum Spiel in Freiburg St. Georgen

hp lindemann2Es war ein richtiger Fight. Beide Teams haben trotz extremer Hitze hervorragenden Fußball geboten.
Den besseren Start hatte das Heimteam, wir brauchten einige Minuten um in die Partie „rein zukommen“, aber diese Zeit konnten wir ohne Gegentreffer überstehen. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Begegnung ausgeglichener und wir hatten die ersten Annäherungen Richtung St. Georgener Tor unternommen. In der 23‘ Min konnte Kevin Schmid nur per Foul am Weiterkommen gehindert werden, den resultierenden Freistoß versenkte unser „Capitano“ Clint Mathis direkt. Dem Torwart ließ er dabei keine Chance! 1:0 für den SV 08 und dieses Mal hielt die Führung …

Die Pause war nur eine kurze Atempause, trotz brutaler Hitze wurde auch im zweiten Durchgang voll auf Angriff Fußball gespielt. Das Heimteam wollte mit aller Macht den Ausgleich aber viele Ihrer Bemühungen prallten an dem gut organisierten Defensivverbund ab und falls doch mal einer durchkam war Philipp (TW) zur Stelle.

Uns gelang es immer wieder auch für Entlastung zu sorgen, dass einzige was nicht fallen wollte war das zweite Tor. Eine Serie an 100%igen Torchancen wurden vergeben und so bleib es eine Zitterpartie, die für uns in der dritten Nachspielminute ein jähes Ende genommen hatte. Dem FC Freiburg St. Georgen gelang doch noch der Ausgleich und so fühlt sich dieser Punkt eher als eine Niederlage an als ein Punktgewinn… Aber das Positive überwiegt!

Aufstellung:
Tor: P. Scheible
Bouhouch, Vutek, Weimann, Zölle, Armanowski, Tardo, Knab, Mathis, Schmid (46‘ Kapidzija), Armenio (75‘ Halili)

Scroll to Top