Als vor genau 10 Jahren der Super-Gau nochmals abgewendet werden konnte und Florian Amrein verabschiedet wurde

Waldstadion 29. Mai 2010

Die für den SV 08 nach dem Landesliga-Abstieg erste  Bezirksliga-Saison versprach zahlreiche Derbys. Viele sprachen von einer „Hammerliga“ und von einer Bezirksliga die nie zuvor stärker gewesen sei, zumal mit dem SV 08 auch der FC Wehr, der FV Lörrach und der FC Tiengen 08 aus der Landesliga abgestiegen waren. Zurecht durfte man sich also freuen auf die Duelle gegen Tiengen, Wehr, Bad Säckingen, SV BW Murg, Lörrach, FC Erzingen, SC Lauchringen, etc. Doch wer glaubte, der SV 08 würde in dieser Liga ganz oben mitmischen oder gar umgehend wieder aufsteigen, sah sich sehr getäuscht. Zur Winterpause stand der SV 08, der zu Beginn der Saison Erkan Aktas als neuen Trainer verpflichtet hatte, auf einem Abstiegsplatz.

Frank Thomae und Erkan Aktas nach dem 0:0 im letzten Heimspiel gegen den FC Hauingen, als der Klassenerhalt feststand
Foto: Jürgen Rudigier

In Anbetracht der Tatsache, dass die 18er Liga definitiv verkleinert werden soll und daher feststand, dass es auf jeden Fall fünf Absteiger geben wird, sahen selbst die treuesten Fans des SV 08 ihren Verein bereits in der Kreisliga A. In den verbleibenden 15 Spielen galt es also den „Super GAU“ doch noch zu verhindern.

Der Start in die Schlussrunde hätte nicht schlechter sein können. Mit 6:0 schickte er FV Lörrach den SV 08 im ersten Spiel nach der Winterpause nach Hause. Nun schienen die Lichter wirklich bald ganz auszugehen.

Was dann in den folgenden Spielen passierte war kaum zu glauben. Der SV 08 eilte plötzlich von Sieg zu Sieg. War das Lörracher Debakel der Auslöser der unglaublichen Aufholjagd? Mit jedem Sieg wurde das Aktas-Team selbstbewusster. Zwölf Spiele in Folge blieb der SV 08 ohne Niederlage und zwei Spiele vor Rundensschluss war es klar, der Super GAU bleibt aus. Der SV 08 setzte sich an die Spitze der Rückrunden-Tabelle und zog seinen Kopf nochmals aus der Schlinge.

Für Torhüter Florian Amrein (unten im Bild mit Sportchef Thomas Rudigier) war es der letzte Auftritt im Trikot des SV 08 vor heimischen Publikum.

Scroll to Top