An den Dezember vor 10 Jahren erinnert man sich beim SV 08 nicht besonders gerne

Das Jubiläumsjahr 2008 war noch nicht zu Ende, die Jubiläumsparty in der Stadthalle noch nicht gefeiert, als das Sportgericht dem SV 08 Laufenburg die Hiobsbotschaft überbrachte, dass der 1. Mannschaft, damals mit 16 Punkten Tabellenzwölfter der Landesliga Südbaden, aufgrund des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Spielers 15 Punkte abgezogen werden sollen.

Am 13. Spieltag war dem leitenden Schiedsrichter aufgefallen, dass Benjamin Gallmanns, im Spielerpass eingetragener, in der Saison zuvor vom FV Donaueschingen ausgestellter Amateurvertrag, abgelaufen war, was das Erlöschen des Spielrechts zur Folge hatte.

Der SV 08 hatte gegen das Urteil rechtliche Schritte eingeleitet, allerdings ohne Erfolg. Mit nur noch einem Punkt auf ihrem Konto reiste die 1. Mannschaft nun noch vor Jahreswechsel nach Opfingen zu ihrem letzten Saisonspiel vor der Winterpause, das man trotz schockierender Nachricht mit 5:2 Toren für sich entscheiden konnte.

Mit vier Punkten startete der SV 08 im Frühjahr 2009 in die Schlussrunde, holte auch noch zwölf weitere Zähler, konnte aber letztendlich nach 38 Jahren überbezirklichem Fußball den Abstieg in die Bezirksliga nicht mehr verhindern.