Auch zweistellig lag im Bereich des Möglichen

Samstag, 03. November 2018, 17:30 Uhr
SV Weil II – SV 08 Laufenburg 1:8 (1:3)

Der SV 08 entwickelte gleich von Beginn an viel Druck und zwang die Gastgeber durch aggressives Forechecking zu teils haarsträubenden Fehlern. So lag der SV 08, als gerade mal 14 Minuten gespielt waren, durch Tore von Sandro Knab und Emanuel Esser bereits mit 2:0 in Führung und als Julian Völz 8 Minuten später per strammem Distanzschuss gar das 3:0 gelang, war das Spiel im Grunde schon fast entschieden.

Nachdem dann die Weiler Reserve in der 30. Spielminute, bedingt durch eine Unkonzentriertheit in der Defensive, durch Sanel Covic ihre einzige Chance des Spiels zum ärgerlichen 1:3 Anschlusstreffer nutze, lief der Ball im Spiel des SV 08 plötzlich nicht mehr so elegant durch die eigenen Reihen. Zahlreiche Angriffe wurden nicht konsequent genug zu Ende gespielt, viele gute Tormöglichkeiten nicht konsequent genug genutzt. Christoph Mathis hatte Pech mit einem Schuss an den Außenpfosten und so blieb es nach 45 Minuten bei einem den Gastgebern eher schmeichelnden 3:1 Vorsprung.

So wie die letzten 15 Minuten des ersten Durchganges endeten so gestalteten sich auch die ersten 15 Minuten  des zweiten Spielabschnitts. Die Gastgeber hielten in dieser Phase etwas besser dagegen, ohne das Wase-Team allerdings ernsthaft in Gefahr zu bringen. Bis zum längst überfälligen nächsten Treffer musste man sich im kleinen Lager des SV 08 im dunklen Nonnenholz allerdings bis zu 66. Spielminute gedulden, ehe Fabian Frieling nach Vorarbeit von Sandro Knab endlich das längst überfällige 4:1 markierte.

Nun war der Knoten gelöst und der SV 08 Motor lief wieder rund wie in den ersten 30 Minuten des Spiels. Coach Thomas Schwarze, er schien schon im ersten Spielabschnitt am Rande eines „Nervenzusammenbruchs“, musste nun mit ansehen wie  Christoph Mathis und Julian Völz (erneut mit einem Distanzschuss) mit ihren Toren auf 5:1 bzw. 6:1 erhöhten und Sandro Knab per direkt verwandeltem Freistoß zum 7:1 traf.

Den Schlusspunkt zum 8:1 setzte wiederum Sandro Knab mit seinem, durch den eingewechselten Christian Keller genial vorbereiteten, 24. Saisontor.

Am Ende durften die Gastgeber angesichts des 8:1 durchaus noch froh darüber sein, dass die Niederlage nicht deutlich zweistellig ausgefallen war.

So spielte der SV 08:
Fatih Er, Felix Zölle, Felix Schmidle, Julian Völz, Fabian Frieling (82.Christian Keller), Emanuel Esser (65. Luca Schmidt), Christoph Mathis, Steffen Späthe, Amin Bouhouch (70. Matteo Mäder), Sandro Knab, Arber Islami (Patrick Braun)