Bärenstarker SV 08 lässt dem Tabellenführer keine Chance

Samstag, 27. Oktober 2017, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Schönau 3:1 (2:1)

hier geht`s zu weiteren Fotos 

„Die Jungs scheinen so langsam zu begreifen, wie ich mir unser Spiel vorstelle“ lobte Michael Wasmer seine Mannschaft nach dem Schlusspfiff überglücklich. „Das beste Spiel des SV 08, das ich seit mindestens einem Jahr gesehen habe“ meinte Thomas Werne, ehemaliger Leistungsträger der 1. Mannschaft in den 90iger Jahren und regelmäßiger Beobachter der Spiele, bereits zu Pause.

Giuseppe Ferrara bei einem seiner temporeichen Vorstöße (Foto: Jürgen Rudigier)

In der Tat beeindruckte heute  das durch Verletzungen doch arg dezimierte SV 08 Team von Beginn an nicht nur seine Zuschauer und Fans sondern auch den Tabellenführer mit aggressivem Forechecking-Fußball.  Schon beim ersten Angriff  drängte Angelo Armenio mit hohem Tempo in den Strafraum, wo er nur durch ein Foul gestoppt werden konnte. Schiedsrichter Dominik Homberger  zögerte keinen Augenblick und zeigte auf den Punkt. Der sonst gewohnt sichere Strafstoßschütze Sandro Knab scheiterte aber an Gästetorhüter Christian Held.

Doch immer angetrieben vom starken Mittelfeld um Francesco Seidita,  GIUESEPPE Ferrara und Angelo Armenio kam der SV 08 zu weiteren Chancen, die aber ungenutzt blieben. Als Philipp Zapf nach 30 Spielminuten in der sonst tadellos aufspielenden Abwehr um  Simon Vutek, Matteo Mäder und Amin Bouhouch 40 Meter vor dem Tor ein Stellungsfehler unterlief war Dominik Pfeifer zur Stelle und stellte mit seinem Tor zum 1:0 für die Gäste den Spielverlauf auf den Kopf.

Wer nun glaubte, die Schwarz-Weißen würden nach dem überraschenden Gegentor Nerven zeigen, sah sich getäuscht. Die Mannschaft ließ sich nicht beirren und kam schon drei Minuten später durch einen herrlich herausgespielten Treffer über Seidita und Halili durch Angelo Armenio um 1:1 Ausgleich. Immer wieder geriet der Tabellenführer durch das aggressive Pressing der Gastgeber arg unter Druck und fünf Minuten nach dem Ausgleich war es wiederum Angelo Armenio der seine Mannschaft mit einem platzierten Schuss in Führung  brachte.  Nachdem die Gästeabwehr einen Ball gerade noch auf der Torlinie abwehren konnte, hatte Sandro Knab wenig später Pech mit einem Kopfball, den Held parierte. Bujar Halili scheiterte mit einem Schuss der knapp am Pfosten vorbeistrich ebenfalls und auf der SV 08 Seite verhinderte Philipp Scheible mit zwei tollen Reflexen, einen weiteren Gegentreffer.

Am Ball der zweifache Torschütze Angelo Armenio

Auch im zweiten Spielabschnitt hatten die Wiesentäler dem aggressiven Fußball des SV 08 nur wenig entgegenzusetzen. Durch gutes Zweikampfverhalten mit Balleroberung gelang es dem Mittelfeld Ferrara, Seidita und Armenio immer wieder die stets gefährlichen Offensivkräfte Bujar Halili, Sandro Knab und Emanuel Esser in aussichtsreiche Position zu bringen. Eine viertel Stunde nach Wiederanpfiff nahm Bujar Halili im Strafraum ein exzellentes Zuspiel von Matteo Mäder auf und hämmerte die Kugel  zum vorentscheidenden 3:1 ins Netz.

Sandro Knab und Bujar Halil boten sich danach noch einige Möglichkeiten das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Doch insbesondere dem aufopferungsvoll kämpfenden Sandro Knab war an diesem Nachmittag ein Tor nicht vergönnt.

Die Gäste hatten in der Schlussphase noch Pech mit einem Lattentreffer. Es war die erste Möglichkeit des  FC Schönau in dieser zweiten Spielhälfte und dies zu einem Zeitpunkt als die Begegnung längst entschieden war.

Hut ab! Der SV 08 zeigte seinen Fans nach geschlossener Mannschaftleistung ohne Schwachpunkt, in der sich auch die eingewechselten Matthias Feldmann, Steffen Späthe und der reaktivierte Norbert Schneider nahtlos einfügten, ein  tolles Spiel, siegte hoch verdient und darf in der Tabelle zumindest vorläufig, den Blick wieder etwas mehr nach oben richten.

Große Freude nach dem 3:1 durch Bujar Halili 

Scroll to Top