Coach „Wase“ muss wohl selbst mit auf die Bank

Samstag, 11. November 2017, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Schlüchttal

Seit vier Wochen geht das SV 08 Team personell auf dem Zahnfleisch. Vom 22 Spieler umfassenden Kader sind derzeit grade mal 11 Spieler einsatzfähig. 9 Spieler sind teilweise längerfristig verletzt. Um so schmerzlicher der Ausfall von Giuseppe Ferrara, der sich letzten Sonntag im Markgräflerland eine Rote Karte einhandelte.

Philipp Zapf am Samstag urlaubsbedingt nicht dabei
Foto: Gerd Gruendl Fupa

Philipp Zapf, der in Efringen-Kirchen eine gute Partie spielte, wird am Samstag urlaubsbedingt fehlen. Für ihn kehrt möglicherweise Matthias Feldmann zurück, so dass Michael Wasmer, der auf den einen oder anderen Spieler der ZWEITEN zurückreifen und sich wohl selbst auf die Bank setzen muss, 12 Spieler aus dem Kader zur Verfügung stünden.

Dass die Mannschaft diese Absenzen bisher mit (einschließlich Pokal) vier Siegen in Folge ganz hervorragend weggesteckt und darüber hinaus mit sehenswertem Fußball begeistert hat, ist einem großen und ausgeglichenen Kader, in dem kaum Leistungsabfälle auszumachen sind, zu verdanken. Sehr viel passieren sollte nun aber möglichst nicht mehr. Drei Vorrundenspiele, daheim gegen Schlüchttal und Geisslingen, auswärts bei der Reserve des SV Weil und zwei Rückrundenspiele (FC Wehr und SV Buch) sind in diesem Jahr noch zu bestreiten. Sollte es gelingen, die Spiele so engagiert und erfolgreich zu gestalten wie zuletzt, könnte man vielleicht sogar auf einem Platz in der Spitzengruppe überwintern.

Der FC Schlüchttal, der mit 10 Zählern Platz 15 belegt, konnte in den letzten vier Spielen keinen Punkt verbuchen. Und genau darin liegt die Gefahr, denn der Gegner ist  ganz sicher stärker, als es sein Tabellenstand vermuten lässt.

Die Begegnung findet auf dem Kunstrasen statt.

Scroll to Top