Das Gästeteam dreht einen Zweitore-Rückstand und entführt am Ende verdientermaßen drei Punkte aus dem Waldstadion

Jonas Gläsemann (Foto) und Benedikt Illmann (Foto unten) brachten ihre Mannschaft mit ihren Toren (5. und 8. Min.) früh mit 2:0 in Führung. Am Ende standen die Nullachter aber mit leeren Händen da.

Spielbericht:

Besser hätte das Spiel für die Nullachter kaum beginnen können. Schon gleich nach dem Anstoß sah sich die Gästeabwehr hohem Druck ausgesetzt. Es waren noch keine 5 Minuten gespielt, als Ionathan Rares-Baldean im Mittelfeld einen Ball blockte und  Benedikt Illmann auf Reisen schickte. Das sind die Chancen, die sich der lange Blonde selten nehmen lässt. Und so setzte er die Kugel dann auch unhaltbar an Torhüter Gümpel vorbei zur 1:0 Führung ins Netz.

3 Minuten später landete der Ball dann über Paul Denz erneut zu dem auf der rechten Seite positionierten Illmann, der seinem Sturmpartner Jonas Gläsemann mit einer präzisen Vorlage das Tor zum 2:0 ermöglichte. Nach grade mal 8 Minuten Spielzeit schien die Partie sich zu Gunsten des SV 08 zu entwickeln. Dann verhinderte Olive Gümpel das mögliche 3:0 als Benedikt Illmann auf Vorlage von Jonas Gläsemann einen Schritt zu spät kam.

Die Gäste ließen sich von diesem frühen 0:2 Rückstand nicht beirren. Nun kamen die Rot-Weißen, angeführt von dem überragenden Ablie Suwareh, immer besser ins Spiel. Sechs Minuten nach dem 2:0 erzielte Mario Kaltenmark per Handelfmeter den Anschlusstreffer zum 2:1. Paul Mendy bekam den Ball aus sehr kurzer Distanz an den vom Körper weg gestreckten Arm, woraufhin Schiedsrichter Mera-Linz auf den Punkt zeigte. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung .

Der VfR Hausen war nun endgültig im Spiel und tauchte mit seinen antrittsschnellen Angreifern immer wieder gefährlich vor dem Tor von Fatih Er auf. In der 34. Spielminute war der Zweitore-Vorsprung der Nullachter dahin, als der ebenfalls auffällige Issa Boye den Ausgleich erzielte.

Nach der Pause untermauerte der VfR Hausen eindrucksvoll, weshalb er zu den Teams mit den besten Chancen auf einen der vorderen Plätze zählt. Die Gäste erspielten sich nun deutliche Feldvorteile, zeigten sich ballsicher und zweikampfstark. Dennoch hielt die Abwehr den Angriffsbemühungen der Duffner Elf zunächst stand.

Die Nullachter beschränkten sich nun auf Kontern, taten dies aber stets gefährlich. Ionathan Rares- Baldean und Benedikt Illmann versäumten es mit guten Möglichkeiten, dem Spiel nochmals ein Wende zu geben. Einmal verhinderte dies Torhüter Gümpel in letzte Sekunde. Mit dem Fuß lenkte er den Ball knapp am lange Pfosten vorbei zur Ecke. Ein weiteres Mal hatte ein Abwehrspieler noch ein Bein dazwischen. In dieser Phase hätte das Spiel durchaus nochmals kippen können.

Seine Chancen besser nutze dann aber in der Schlussphase Florian Ries, der mit einem Doppelschlag in der 83. und 85. Minute die Heimniederlage des SV 08 endgültig besiegelte.

Scroll to Top