Das war so nicht mehr zu erwarten – Abgebrochene „Corona-Saison“ soll nun doch noch sportlich beendet werden

Nun haben sich die Fußballverbände wider Erwarten doch noch darauf geeinigt, die aufgrund der Corona-Pandemie seit Ende Oktober ausgesetzte Saison der Amateure auf sportlichem Wege zu beenden.

Geplant war zunächst die Beendigung der Vorrundenspiele, um nach Abschluss dieser eine Entscheidung hinsichtlich Auf- und Abstieg herbeiführen zu können.

Da die CORONA-VERORDNUNG aber nach wie vor keine Wettkampfspiele erlaubt, eine Verschlankung der Ligen in diesem Jahr aber dringend erforderlich ist, haben sich die Verbände in einer gestern abgehaltenen spontanen Videokonferenz dazu entschlossen, die Auf- und Absteiger am Samstag, den 05. Juni 2021 im Wege eines Elfmeterschießens zu ermitteln.

Der Austragungsort steht bislang noch nicht fest. Sicher ist nur, dass es sich um einen neutralen Ort handeln wird, der einen Inzidenzwert von unter 100 Infizierten pro 100.000 Einwohner vorzuweisen hat.

Im Modus „Jeder gegen Jeden“ schießen die Mannschaften der oberen Tabellenhälfte um den Aufstieg, die Absteiger werden nach gleichem Modus unter den Teams der unteren Tabellenhälfte „ausgeschossen“.  Jede Mannschaft darf aus Hygienegründen nur einen Schützen und einen Torwart zum Austragungsort schicken.

Jeder Schütze der oberen acht im Finale stehenden Teams hat 5 Schüsse, in sieben Duellen also mindestens 35 Versuche und mit jedem Sieg die Möglichkeit, für seine Mannschaft 3 Punkte zu verbuchen. Die aus den bislang absolvierten Vorrundenspielen gesammelten Punkte werden am Ende hinzu addiert.

Wer für den SV 08 schießen wird, ist noch nicht geklärt. Erste Kandidaten hierfür sind Bujar Halili, Sandro Knab und Christoph Mathis. Coach Michael Wasmer denkt aber auch darüber nach, ein Sondertraining anzusetzen, um den sichersten Elfmeter-Schützen zu ermitteln.

Die Aufstiegschancen des SV 08 sind allerdings aufgrund des derzeitigen 11 Punkte-Rückstandes als eher gering einzuschätzen. Die Nullachter müssten möglichst alle Duelle für sich entscheiden, die beiden Favoriten Bahlinger SC II und VfR Hausen dagegen die ihrigen möglichst verlieren.

Ausgehend von einem Teilnehmerfeld von 8 Mannschaften wird es insgesamt zu 28 Elfmeterduellen kommen. Sollte jedes Duell erst mit dem letzten Schuss entschieden werden, dürften sich die in geringer Anzahl zugelassenen Fans an 280 Elfmetern erfreuen. Das Finale startet um 11.00 Uhr. Den zeitlichen Rahmen kalkuliert man mit ca. 5 bis 6 Stunden.

Über Sinn und Unsinn dieses Modus lässt sich streiten. Per Elfmeterschießen wurden aber schon wesentlich bedeutendere Entscheidungen herbeigeführt. So wurden beispielweise Brasilien 1994 und Italien 2006 jeweils nach Elfmeterschießen sogar zum Weltmeister gekürt, wenn auch damals anders wie nun am 05. Juni dem Elfmeterschießen jeweils 120 Spielminuten vorausgegangen waren.

Für Spannung, so viel steht schon mal fest, wird aber am 05. Juni ganz sicher nochmals gesorgt sein, denn sowohl in der oberen als auch in der unteren Tabellenhälfte sind Überraschungen durchaus noch zu erwarten.

Zum Finale fährt der SV 08 in einem Kleinbus. Für interessierte Fans besteht bei Vorlage eines negativen Corona Tests Mitfahrgelegenheit für max. 4 weitere Personen aus 2 Haushalten plus max.  2 Kinder unter 14 Jahren. Die Daheimgebliebenen haben die Möglichkeit das finale Elfmeterschießen fortlaufend auf dem LIVE-Ticker unsere Homepage zu verfolgen.

Das Elfmeterschießen das über den Abstieg entscheiden soll, findet übrigens zeitgleich, jedoch an einem anderen Austragungsort statt.

Scroll to Top