Der ohnehin kleine Kader des SV 08 reduziert sich mit dem baldigen Abgang von Sebastian Flaig nochmals schmerzlich

Der aus Tiengen stammende Sebastian Flaig wechselte im Sommer des vergangenen Jahres vom Grasshopper Club Zürich zum SV 08 Laufenburg. Sein Start bei den Nullachtern war nach seinem Motorradunfall zu Beginn der Vorbereitung nicht sehr glücklich. Doch sehr schnell hatte er sich von seiner Knieverletzung erholt und avancierte in der Abwehr der ERSTEN zur festen Größe.

Bis zum Abbruch der Saison 2020/2021 bestritt der 18jährige „Sebi“ Flaig alle 10 Landesliga-Begegnungen und trug sich als Abwehrspieler auch einmal in die Torschützenliste ein. In der laufenden Saison hat er in den vier bisherigen Pokal-Begegnungen zweimal getroffen und ist mit seinem Team ins Achtelfinale des SBFV Rothaus-Pokals eingezogen.

Seit gestern ist es geklärt. Die Universität in Wien stellt ihm ab dem 01. Oktober 2021 einen Studienplatz zur Verfügung. Sebastian Flaig wird in Wien für die Dauer von etwa 6 Jahren Medizin studieren. Für den SV 08 wird er voraussichtlich also insgesamt noch sechs Landesliga- und eine Pokalbegegnung bestreiten.

Eine Rückkehr zu den Nullachtern, so Sebi Flaig, wolle er nicht ausschließen, auch wenn in 6 Jahren viel passieren kann. Wir hätten nichts dagegen. Vielleicht steht der dann 24jährige tatsächlich noch einmal auf dem Spielberichtsbogen des SV 08 und dann womöglich unter dem Namen Dr. Sebastian Flaig.

Natürlich freuen wir uns mit ihm über den ihm zugesicherten Platz an der Uni in Wien, auch wenn wir ihn ab Oktober nicht nur sportlich sehr vermissen werden.

 

Scroll to Top