Die Bilder und ein Bericht zum Spiel

Zu Bildern geht`s per Klick auf die Collage …

Der Spielbericht

Der Sieg der Gastgeber geht, um es vorwegzunehmen, aufgrund ihrer Effektivität vollauf in Ordnung. Betrachtet man das Spiel anhand der Tormöglichkeiten, ergibt sich allerdings sogar ein leichtes Plus zugunsten der Nullachter, die ihre Chancen nicht  nutzen konnten, denen darüber hinaus  mit zwei Alu-Treffern aber auch das Glück versagt blieb.

Der ESV Singen nahm das Heft von Beginn an in die Hand. Die Nullachter starteten sehr nervös und schon nach 8 Minuten zappelte der Ball im Netz von Fatih Er, der gegen den platzierten  Volleyschuss aus 10 Metern Entfernung keine Chance hatte.

Dann aber schien sich der SV 08 langsam zu fangen. Benedikt Illmann brachte mit seinem Zuspiel Sandro D`Accurso in eine gute Position, der wurde dann allerdings von der Abwehr im letzten Moment am Abschluss gehindert. Im Gegenzug erhöhten die Gastgeber dann schon nach 19 Minuten auf 2:0. Der nicht konsequent genug bewachte Peckruhn hatte eine Hereingabe aus kurzer Distanz verwertet. Der ESV Südstern spielte weiter sehr aggressiv nach vorne und wäre nach der dritten Chance um ein Haar zum dritten Torerfolg gekommen. Nur sehr knapp verfehlte Malajs Schuss das Gehäuse der Nullachter.

Nun versuchte es der erneut sehr aufopferungsvoll kämpfende Sandro Knab mit einem platzierten Distanzschuss, den der Torhüter des ESV mit den Fingerspitzen aus dem Winkel fischte.

Kurz vor der Halbzeit bot sich Benedikt Illmann die nächste Möglichkeit für die Nullachter. Aber auch Benedikt Illmann konnte hier im letzten Moment geblockt werden. Eine Minute später knallt Sandro D`Accurso die Kugel aus spitzem Winkel ans Aluminium.

Die erste Chance nach dem Wechsel bot sich dann wieder den Nullachern. Emanuel Esser konnte die gute Möglichkeit im Strafraum aber nicht konsequent genug nutzen. 10 Minuten später waren es wieder die Gastgeber, die gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchten. Eine hohe Hereingabe konnte Fatih Er nicht genügend aus der Gefahrenzone bringen. Am langen Eck war Peckruhn zur Stelle und beförderte den Ball mit dem Kopf ins Netz. Vierte Chance der Gastgeber – Spielstand 3:0. Der ESV hatte den Zweitore-Rückstand aufgeholt.

Mit dem eingewechselten Daniel Langendorf kam beim SV 08 nochmals etwas mehr Schwung ins Spiel. Erneut konnte Sandro D`Accurso eine gute Gelegenheit aus spitzem Winkel nicht nutzen. Drei Minuten später dann Eckball für den SV  08. Bujar Halili kommt am Elfmeterpunkt mit dem Rücken zum Tor  an den Ball und erzielt mit tollem Fallrückzieher den viel umjubelten Anschlusstreffer zum 3:1. Die Nullachter waren wieder im Vorteil.

Tor durch Bujar Halili zum 3:1  – Der SV 08 war wieder im Vorteil

20 Minuten musste der SV 08 nun noch überstehen, doch die Platzherren wollten sich mit diesem Ergebnis nicht abfinden. Coulibaly zeigt sich eiskalt und verwertete eine Flanke per Kopf zum 4:1. Jetzt versuchte das Hagmann Team nochmals alles, um doch noch auf 2:4 heranzukommen. Sandro Knab war auf der linken Seite durch und legte den Ball in die Mitte auf Sandro D`Accurso, der die Kugel mit einer langen Grätsche knapp verpasst.

Es läuft die Nachspielzeit und die Nullachter bringen die Gastgeber arg in Bedrängnis. Im Strafraum drückt Luca Schmidt ab, doch die Kugel prallt gegen den Pfosten.  Wenig später ist  Schluss. Die Nullachter bleiben Landesligist.

Nach oben scrollen