Ein top gepflegtes Waldstadion doch allein es fehlen der Fußball und dessen Besucher

Normalerweise wäre heute der 24. Spieltag bereits Geschichte. Der FC Freiburg St. Georgen wäre vergangenen Samstag zu Gast im Waldstadion gewesen. Die Saison ginge für den SV 08 mit 5 noch zu absolvierenden Begegnungen schon in die Schlussphase. Doch seit dem 13. März herrscht nicht nur beim Fußballsport Stillstand und ob den Freunden unseres Sports in diesem Jahr überhaupt nochmal Amateurfußball geboten werden darf, vermag niemand vorauszusehen.

Dabei könnte Vorstand Johann Scheible den Besuchern ein top gepflegtes Waldstadion präsentieren und Jürgen Lonardoni könnte mit einem Bundesliga tauglichen Rasen aufwarten lassen. Über die ersten Arbeiten wurde hier bereits berichtet.

Doch nach wie vor sind umfangreiche Pflege-und Reparaturarbeiten im Gange und zahlreiche Arbeiten wurden bereits ausgeführt. Nach Rückschneiden von Gebüsch, Beseitigen von Unkraut, Reinigen der Terrasse und Fußwege, Säubern der Dachrinnen des Sportheims (Foto: Philipp Scheible), Instandsetzen der Sitzbänke werden nun auch die Bedachungen der Spieler- und Trainerbänke erneuert (Foto: Helmut Vogt).

Darüber hinaus wurde und wird mit Unterstützung von Elvis Gojak und Dieter Wipper (Foto oben) die Nordfassade des Sportheims auf Vordermann gebracht. Helmut Vogt war gar mit dem Bagger zugange und erneuerte die vom Abrutschen bedrohten Stufen der Treppe zur Terrasse. Gerhard Vogt und Werner Huber renovieren derzeit auch die Mannschaftskabinen.


Werner Oeschger hält Abstand – so wie es sich gehört – Bild rechts; Jürgen Lonardoni in seinem Element

Es könnte also losgehen …. doch das Virus lässt sich offenbar nicht so schnell vertreiben und kennt keine Gnade.

Scroll to Top