SV 08 gibt nach erster Niederlage im siebten Spiel Tabellenführung ab

Samstag, 22. September 2018, 16:00 Uhr
FC Wallbach – SV 08 Laufenburg 3:2 (1:0)

Aufgebot SV 08:
Fatih Er, Felix Zölle, Felix Schmidle (46. Fabian Frieling), Julian Völz, Eduard Nowak, Emanuel Esser, Christoph Mathis, Steffen Späthe (66. Alessio Paciulli), Amin Bouhouch, Bujar Halili, Arber Islami (56. Sandro Knab)

Tore für den SV 08 nach Stand von 3:0: Julian Völz (63.), Sandro Knab (85. FE)

So sah der Trainer das Spiel

Als Totalausfall von 1-11 beurteilte Coach Michael Wasmer die Leistung seiner Mannschaft im ersten Spielabschnitt, in dem sein Team die Laufbereitschaft, Einsatzwille, Kampf wie auch die spielerischen Elemente habe vermissen lassen. Die Gastgeber seien nach einem verwandelten Strafstoß, verursacht durch Torhüter Fatih Er, mit einer verdienten Führung in die Pause gegangen, auch wenn Emanuel Esser Pech mit einem Lattenschuss  gehabt und Bujar Halili eine gute Möglichkeit nicht habe nutzen können.

Nach dem Wechsel habe seine Mannschaft innerhalb von 3 Minuten zwei ihm völlig unverständliche Tore hinnehmen müssen, dann aber nach einigen Umstellungen besser ins Spiel gefunden und sei schließlich durch Julian Völz und Sandro Knab auch zu zwei Toren gekommen, die nochmals hoffen ließen.  Bujar Halili sei dann nach Vorarbeit von Sandro Knab auch das vermeintliche Tor zum 3:3 Ausgleich gelungen, doch der Schiedsrichter habe das aus Sicht des Coaches regulär erzielte Tor wegen angeblicher Abseitsstellung nicht anerkannt. In einer weiteren umstrittenen Szene habe der Schiedsrichter erneut auf Abseits entschieden, als Bujar sich um Strafraum durchgesetzt und getroffen hatte.

Aus Sicht von Michael Wasmer stand am Ende eine völlig unnötige Niederlage, die für ihn aber kein Beinbruch darstelle. Er sei überzeugt, dass seine Mannschaft am kommenden Samstag wieder ein ganz anderes Gesicht zeigen werde.