FC Wehr kommt zum Derby ins Waldstadion und der SV 08 brennt auf Wiedergutmachung

Samstag, 29. September 2018, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Wehr 1912

13:30 Uhr Vorspiel C-Junioren Landesliga: SV 08 Laufenburg – FV Lörrach-Brombach II

Rechtzeitig vor dem Derby fiel nach sechs Saisonsonsiegen mit der 3:2 Niederlage in Wallbach am vergangenen Samstag der erste Warnschuss.

„Wer soll diese Mannschaft eigentlich noch schlagen?“ Nicht wenige im Lager des SV 08 hatten sich nach grandiosem Saisonstart und noch vor der Begegnung in Wallbach diese Frage gestellt und prompt darauf die Antwort erhalten. Je länger eine Erfolgsserie anhält um so größer die Gefahr der Selbstüberschätzung.

Dass die Punkte nicht von selbst dem Konto gut geschrieben werden, hatte die Mannschaft im letzten Spiel offenbar erst nach 50 Minuten verinnerlicht als sie bereits 0:3 hinten lag und dann nochmals alles daran setzte wenigstens noch einen Punkt zu retten, was ihr sogar um ein Haar auch noch gelungen wäre. Am Ende war die Zeit dann aber doch zu knapp. Das Team wurde für seine schwache Leistung im ersten Spielabschnitt bestraft.

„Kein Beinbruch, irgendwann musste es kommen, sieben Spiele – sechs Siege. Es ist alles im Lot. Meine Mannschaft wird am Samstag wieder ein ganz anderes Gesicht zeigen“ so Michael Wasmer am Tag nach der ersten Saison-Niederlage. Das stimmt zuversichtlich und man mag es auch gar nicht glauben, dass die Erfolgsserie keine Fortsetzung finden soll, wäre da nicht die Erinnerung an das Hinspiel der vergangenen Saison, in dem der SV 08 dem FC Wehr mit 2:1 Toren unterlegen war.

Die Mannschaft sollte also doppelt gewarnt sein und sich ihre nach wie vor hervorragende Ausgangslage nicht selbst zerstören, zumal der Monat Oktober für den SV 08 zum Goldenen Oktober werden könnte, denn dann warten neben dem VfB Waldshut und der SpVgg Brennet-Öflingen mit dem FC Wittlingen und der Reserve des FV Lörrach-Brombach zwei der engsten Konkurrenten auf die Schwarz-Weißen.

Begegnungen die dem SV 08 die große Chance bieten, die Konkurrenz wieder zu überholen bzw. auf Distanz zu halten.

Scroll to Top