Felix Zölle wie auch Bujar Halili bald ein Jahrzent beim SV 08

Felix Zölle und Bujar Halili waren 2009 mit am Aufstieg der B-Junioren in die Oberliga Baden Württemberg beteiligt. Nach der Verbandsliga Meisterschaft wechselten sie ins Aktiv-Lager 

Sie zählen seit vielen Jahren zu den Stammspielern beim SV 08. Felix Zölle nach langer Verletzungspause wieder voll im Training. Bujar Halili seit Monaten in TOP Form und im Mittelfeld nicht mehr wegzudenken.

Foto: Felix Zölle als B-Juniorenspieler 2010

Jürgen Rudigier sprach mit Felix Zölle

JR: Hallo Felix, ich bin neulich auf C-Junioren -und B Junioren Fotos von dir aus dem Jahre 2009 gestoßen. Unglaublich – jetzt bis du dann schon bald 10 Jahre beim SV 08!

Antwort: Wir (Sandro D`Accurso und Bujar Halili) sind damals im zweiten C Jugend-Jahr nach Laufenburg gewechselt und haben dann bis zur A-Jugend in Laufenburg gespielt. Anschließend wechselten wir dann für ein Jahr in die A-Jugend nach Weilheim und von dort aus im zweiten A Jugend Jahr nach Erzingen in die 1. Mannschaft.  Nach unserem Wechsel lief  in Erzingen erst einmal nicht alles so rund.

Als in der Winterpause dann der Kontakt zu Erkan Aktas kam und er uns die sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten in Laufenburg aufzeigte, mussten Sandro und Ich nicht lange überlegen um nach Laufenburg zu wechseln. Vor allem kannten  wir hier auch das gute Umfeld und die Infrastruktur in Laufenburg. Also in Summe sind es nun 9 Jahre SV 08 Laufenburg.

JR: Welches  waren die bisherigen Höhepunkte bzw. schönsten Momente beim SV 08?

Antwort: Die Highlights waren mit Sicherheit der Pokalsieg und der Aufstieg in die Landesliga in meiner ersten Aktiv Saison.

Auch die erste Saison in der Landesliga, wo wir als Aufsteiger uns den 4. Platz sichern konnten, war eine sehr schöne Erfahrung.

Foto: Bujar Halili, Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld

JR: Seit dem Abstieg aus der Landesliga spielt der SV 08 in der gleichen Klasse wie dein Heimatclub FC Erzingen. Warum kam ein Wechsel für dich  nicht in Frage?

Antwort:  Auch wenn ich beim FC Erzingen viele Freunde habe, spielen wir hier in Laufenburg auch schon lange zusammen und sind eng miteinander verbunden. So fällt einem der längere Weg zum Training viel leichter.

JR Das Spiel In Erzingen habt ihr letztes Mal verloren? Das war doch sicher besonders bitter für dich?

Antwort: An das Spiel in Erzingen kann ich mich noch ganz gut erinnern. Bei einem Gegentor muss ich die Schuld auch auf mich nehmen, als bei einem langen Ball des Torwarts die Kommunikation mit unserem Torwart nicht gestimmt hat. So etwas ist natürlich immer bitter vor heimischer Kulisse. Aber nach 1,2 Bierchen nach dem Spiel mit den Kollegen aus Erzingen, war das Ganze dann schnell wieder vergessen.

JR: Was gefällt dir besonders an unserem Verein?

Antwort: Das sehr gut organisierte Umfeld in Verbindung mit Trainer – Verein – Mitspieler. Aufgrund der sehr langen Tradition von Laufenburg, weiß der Verein wo er hin möchte.

JR: Welche Ziele hast du mit dem SV 08?

Antwort:  Das Ziel mit der Mannschaft muss es sein, wieder Landesliga Fussball spielen zu wollen und uns dort auch zu etablieren. Ein Verein wie Laufenburg muss mindestens in die Landesliga.

JR: Was machst du derzeit beruflich?

Antwort: Nach meinem abgeschlossen Maschinenbau Studium bin ich derzeit in der Firma Hago Feinwerktechnik GmbH in der Konstruktion&Entwicklung als Maschinenbau Ingenieur angestellt.

Als Automobilzulieferer liegt die Hauptaufgabe in der Entwicklung von Stanz- und Umformwerkzeuge für die Herstellung der Blechteile und die Konstruktion von Sonderanlagen.

Scroll to Top