Fünf Minuten Sandro Knab genügen für drei Punkte

Samstag, 19 November 2016, 14:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – TuS Efringern-Kirchen 3:1 (0:0)

1 TuS Efringen-kirchen 2Der angeschlagene Sandro Knab saß heute, im Grunde wegen Rückenproblemen nicht einsetzbar, als Notnagel auf der Bank. Als es 5 Minuten vor dem Abpfiff immer noch 1:1 stand und niemand mehr so richtig mit einem Dreier rechnete, kam der Notnagel eben doch noch zum Einsatz und sicherte dem SV 08 mit zwei Toren den Sieg.

Beide Mannschaften konnten ihre Chancen das erste Tor zu erzielen nicht nutzen. Ein Heber der Gäste landete auf der Querlatte und Bujar Halili lupfte den Ball in aussichtsreicher Position über das Gehäuse. Die Gäste gingen in der 60. Minute zum Entsetzen der SV 08 Fans dann aber doch in Führung. Bujar Halili glich drei Minuten später auf Flanke von Giovanni Tardo per Kopf aus. Danach war endlich ein Aufbäumen im SV 08 Team festzustellen. Doch schon bald verpufften wieder alle Bemühungen die Entscheidung herbeizuführen.

Da half 5 Minuten vor Schluss nur noch die Einwechslung von Sandro Knab. Er war kaum zwei Minuten im Spiel da brannte es im Efringrer Strafraum schon lichterloh. In einer fast schon aussichtslosen Situation erkämpfte sich der Goalgetter die Kugel nochmals zurück und schob diese zum 2:1 ein. Nach einem Handspiel verwandelte er dann wenig später noch den fälligen Strafstoß zum 3:1. Danach war Schluss.

knab3a

Mann des Tages war heute einmal mehr Sandro Knab (Archivfoto) 

Scroll to Top