GRIESHABER CUP 2019

Gespielt wird nach gleichem Modus wie 2018.
Zwei Halbfinalspiele am Samstag, Spiel um Platz 3 und Finale am Sonntag.

      

Das Teilnehmerfeld 2019

  • Grasshopper Club Zürich U21 (1. Liga classic)
  • SV Weil 1910 (Aufsteiger Verbandsliga Südbaden)
  • FC Basel U21 (Promotion League)
  • SV 08 Laufenburg (Aufsteiger Landesliga Südbaden) 

Hier geht`s zum Spielplan 2019

Der Neue Wanderpokal ist da
U21 des FC Basel ist der Favorit des diesjährigen GRIESHABER CUP

Nachdem der FC 08 Villingen im vergangenen Jahr den GRIESHABER CUP zum dritten Male in Folge gewonnen hatte, musste ein neuer Wanderpokal her.

Als Turnierfavorit gilt in diesem Jahr die Reserve des FC Basel, die in der dritthöchsten Schweizer Liga vertreten ist. Im ersten Spiel des Turniers treffen die Gäste aus Basel am Samstag um 15:30 Uhr auf das Gastgeber-Team SV 08 Laufenburg.

Foto Jürgen Rudigier

FC Basel steht im Finale des Grieshaber Cup

Samstag, 20. Juli 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Basel II 2:7 (0:6)

Sandro Knab und Bujar Halili trafen für den SV 08

Der Favorit des Turniers hat sich im ersten Halbfinalspiel erwartungsgemäß durchgesetzt und bestreitet damit am morgigen Sonntag um 16:30 Uhr das Finale.

Der Gegner wird in der für 17:45 Uhr terminierten 2. Halbfinal-Begegnung zwischen der U21 des Grasshopper Clubs Zürich un dem SV Weil ermittelt.

 

SV Weil trifft im Finale auf die U21 des FC Basel  

Samstag, 20. Juli 2019, 17:45 Uhr
Grasshopper Club Zürich U21 – SV Weil 1:2 (0:1)

Der Verbandsligaufsteiger bezwang die U21 des Grasshopper Club Zürich und trifft damit am Sonntag um 16:30 Uhr im Finale auf die Reserve des FC Basel, die Grasshoppers um 14.00 Uhr im Spiel um Platz 3 auf den SV 08 Laufenburg.


Szene Francesco Seidita im Spiel SV 08 Laufenburg – FC Basel II 2:7 (0:6)

SV 08 spielt gegen Grasshopper Zürich um Platz 3
Spiel um Platz 3 gegen Knab interessierte Grasshoppers

Sonntag, 21. Juli 2019, 14:00 Uhr
SV 08 Laufenburg – Grasshopper Club Zürich U21

Die U21 des FC Basel wurde gestern ihrer Favoritenrolle in allen Belangen gerecht. Eine viertel Stunde lang sah es noch danach aus, als könne der SV 08 den Gästen Paroli bieten. Bis dahin hatten die Gastgeber sogar leichte Feldvorteile. Doch das sollte sich bald ändern.

Die zunächst abwartend spielenden Basler konterten plötzlich pfeilschnell nach vorne und innerhalb weniger Minuten kassierten die Schwarz-Weißen drei sauber herausgespielte Gegentore.


Foto: Jürgen Rudigier
(Szene Sandro Knab im Spiel gegen die U21 des FC Basel)

Fortan war der in der dritthöchsten Schweizer Liga etablierte Gegner die spielbestimmende Mannschaft. Mit einem deutlichen 6:0 ging es in die Kabinen. Als die Gäste zur Halbzeit etliche Spieler ausgewechselt hatten, gestaltete sich das Spiel wieder etwas ausgeglichener. Sandro Knab, an dem der Grasshopper Club sein Interesse bekundet hat, erzielte per Kopfball den Anschlusstreffer und Bujar Halili verwandelte einen Strafstoß zum 2:6. Doch auch die Gäste trafen noch einmal und ließen keine Zweifel daran aufkommen, dass sie gewillt sind das Turnier zu gewinnen.

Ausgeglichener gestaltete sich die 2. Halbfinalbegegnung zwischen dem SV Weil und der U21 des Grasshopper Club Zürich. Ridje Sprich hatte seine Mannschaft mit einem kuriosen Tor in Führung gebracht, die die Gäste erst nach der Pause ausgleichen konnten. Doch der Verbandsligaaufsteiger spielte zielstrebiger nach vorne und ging per Strafstoß mit 2:1 in Führung. Wiederum war es Ridje Sprich der den Elfmeter verwandelte und seinen Teamkollegen damit das Finale bescherte.

Gespannt sein darf man, wie sich der SV 08 heute gegen Grasshoppers schlagen und mit welchem Ergebnis das Finale enden wird.

Grasshopper Zürich gewinnt das kleine Finale

Sonntag, 21. Juli 2019, 14:00 Uhr
SV 08 Laufenburg – Grasshopper Club Zürich U21  2:7 (2:1)

45 Minuten lang hielt der SV 08 mit den Gästen hervorragend mit und lag nach 2 Toren von Angelo Armenio und Sandro Knab zur Halbzeit sogar nicht unverdient mit 2:1 in Führung.

Gleich nach dem Seitenwechsel erzielten die Grasshoppers den Ausgleich und bekamen danach das Spiel im besser in Griff. Beim SV 08 schwanden mehr und mehr die Kräfte. Die Schweizer drehten das Spiel und siegten am Ende deutlich mit 7:2 Toren.

Foto: Jürgen Rudigier

Coach Michael Wasmer wird aber mit der Leitung seiner Mannschaft nicht unzufrieden gewesen sein. Insbesondere in der ersten Halbzeit zeigten seine Jungs vor rund 250 Zuschauern eine ansprechende Leistung.

U21 des FC Basel ist Sieger des Grieshaber Cup 2019

Sonntag, 21. Juli 2019, 1:30 Uhr
FC Basel U21 – SV Weil 5:0 (1:0)

Das trotz großer Hitze von beiden Teams mit hohem Tempo geführte Finale verlief zunächst weitestgehend ausgeglichen. Der SV Weil hielt gegen den Turnierfavoriten hervorragend dagegen. Mit einem knappen 1:0 Vorsprung der Basler gingen die beiden Mannschaften in die Pause.

Foto: Jürgen Rudigier

Wie schon am Samstag kamen die Schweizer aber mit zunehmender Spieldauer immer besser in Fahrt. Am Ende, als beim SV Weil die Kräfte nachließen, entschied der Promotion Ligist das Finale mit vier weiteren Toren doch noch deutlich für sich.

Pokal wandert nach Basel

Fotos: Jürgen Rudigier
Erster Vorstand Johann Scheible und Kooperations-Verbindungsmann „FC Basel – SV 08″, Peppe Indelicato, bei der Übergabe des Wanderpokals an den Kapitän des FC Basel

24-facher Schweizer Nationalspieler unter den Zuschauern

Der GRIESHABER CUP hatte in der Vergangenheit schon mehrfach Prominenz ins Waldstadion gelockt. Waren es in den letzten Jahren Martin Braun, Ali Günes (beide SC Freiburg), Benjamin Huggel (FC Basel, Eintracht Frankfurt und Schweizer Nationalspieler) oder Drago Maric (Stuttgarter Kickers), so blieb es einigen Zuschauern am vergangen Sonntag nicht verborgen, dass auch in diesem Jahr ein prominenter Ex Profi im Waldstadion verweilte, um den Nachwuchs des FC Basel zu beobachten.

Foto: Jürgen Rudigier 

Auf den Rängen gesichtet wurde kein geringerer als Ex Profi Mario Cantaluppi, der zahlreiche Spiele für den FC Basel und den 1. FC Nürnberg bestritt und der 24 mal in Länderspielen der Schweizer Nationalmannschaft eingesetzt wurde.