Gute Serie des SV 08 endet mit Heimniederlage gegen Brennet-Öflingen

Samstag, 07.April 2018, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – Sportvereinigung Brennet-Öflingen 1:3 (1:2)

Neun Siege und 1 Unentschieden aus 10 aufeinander folgenden Spielen. So lautet die Bilanz einer eindrücklichen Serie des SV 08 Teams, die heute im heimischen Waldstadion ihr unrühmliches Ende fand.

Je länger eine Erfolgsserie anhält, um so größer von Woche zu Woche die Wahrscheinlichkeit, dass sie bald einmal zu Ende geht. Dass die Serie allerdings ausgerechnet heute gegen die SpVgg Brennet-Öflingen, die im Hinspiel einen 0:3 Rückstand noch zu einem 4:3 Erfolg gedreht hatte, zu Ende gehen würde, hätte wahrscheinlich kein SV 08er gewettet. Und genau das war wohl das Problem bei einem schwachen Auftritt der Schwarz-Weißen am heutigen Nachmittag.

Foto: Giuseppe Ferrara. Für ihn kam in der 56. Minute Onur Dokuzkardes ins Spiel

Dabei hätte der SV 08 nicht besser in diese Begegnung starten können. 3 Minuten waren gespielt, als Angelo Armenio den Ball in den Lauf von Sandro Knab legte und dieser die Kugel zur frühen 1:0 Führung an Gästekeeper Gojak vorbei ins Netz legte. Dass es im ersten Spielabschnitt die vorletzte gute Tormöglichkeit auf Seiten des SV 08 bleiben sollte, hatte sicher niemand im Waldstadion vermutet.

Fehler in der Vorwärtsbewegung und wie auch schon in Lörrach oder Jestetten auffallend viele Abspielfehler waren wohl die Hauptursache dafür, dass die Gäste immer besser ins Spiel fanden. Nach einer viertel Stunde gewährte die SV 08 Abwehr Timo Bernauer im Strafraum alle Freiheiten. Völlig ungehindert erzielte er mit einem flachen Schuss ins lange Eck den 1:1 Ausgleich.

Die Gastgeber fanden in der Folge in keiner Phase zu ihrem Spiel. Die Vorteile lagen klar bei den Gästen, die immer wieder gefährlich vor dem Tor von Fatih Er auftauchten und so ging die Mannschaft von Urs Keser rund 10 Minuten vor dem Wechsel durch einen Treffer von Faruk Cam sogar mit 2:1 Toren in Führung.

Bujar Halili wäre dann kurz vor der Pause doch noch der Ausgleich gelungen. Im Fünfmeterraum suchte er in der vielbeinigen Abwehr die Lücke, zielte aber knapp am Pfosten vorbei und so blieb es zur Halbzeit bei der verdienten Führung der Gäste.

Nach der Pause kamen die Schwarz-Weißen etwas besser ins Spiel. Die Feldvorteile lagen nun bei den Gastgebern, die versuchten den Ausgleich zu erzielen. Das Wase-Team startete nun auch einige Angriffsversuche und kam auch durch Bujar Halili und Sandro Knab zu Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Die beste Chance den 2:2 Ausgleich zu erzielen vergab in der 56. Spielminute der derzeit glücklose Angelo Armenio allein stehend vor Torhüter Gojak, der die Großchance vereitelte.

Einen Freistoß von Sandro Knab lenkte Gojak über die Latte. Den anschließend von Christoph Mathis getretenen Eckball köpfte Matthias Feldmann knapp übers Tor. Wenig später bot sich den  Gäste nochmals die Möglichkeit auf 3:1 zu erhöhen. Jannis Huber hätte um eine Haar für die frühe Vorentscheidung gesorgt, als sein Heber über Torhüter Er hinweg auf dem Tornetz landete.

10 Minuten vor Schluss entschied Schiedsrichter Ralf Brombacher nach einem Foulspiel von Matthias Feldmann auf Freistoß für die Gäste. Während die Abwehr noch damit beschäftigt war die Mauer mit Torhüter Er abzustimmen, zappelte der von Schmidt getretene Ball bereits im Netz. Nun war das Spiel entschieden. Timo Bernauer verpasste es, in der Schlussminute sogar noch das 4:1 zu erzielen, als er bei einem Konter Torhüter Er bereits umspielt hatte, den Ball jedoch ans Außennetz setzte.

Eine lange, beeindruckenden Siegesserie ging mit diesem Spiel nach schwachem Auftritt des SV 08 Teams zu Ende. Ob es nur ein Ausrutscher war wird sich zeigen. Schon am Mittwoch hat die Mannschaft die Chance, beim Tabellenführer in Wittlingen zu beweisen, dass sie es auch anders kann.

Scroll to Top