Im Waldstadion strahlt es nach Umstellung des Flutlichts von Halogen auf LED schon sehr bald spürbar heller

Die letzten, seit der 1991 erfolgten Erweiterung des Städtischen Waldstadions, vergangenen 30 Jahre sind nicht spurlos an der Sportanlage vorüber gegangen. Erster Vorstand Johann Scheible übergab der Stadtverwaltung bereits Mitte 2019 eine umfangreiche Liste mit fälligen Investitionen zur Erhaltung des Stadions. Eine ganze Reihe dieser fälligen Maßnahmen konnten Verein und Stadt bereits realisieren. Zuletzt wurde das alte Eternitdach des Kassen- und Gerätehauses entfernt und gegen ein neues Trapezblechdach ersetzt.

Fällig war auch der Austausch der längst nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechenden Halogen-Flutlichtanlage, die in den vergangene Jahren aufgrund zahlreicher Reparaturen und aufgrund ihres Stromverbrauchs immer wieder hohe Kosten verursachte. Auch diese Investition hatte die Stadt Laufenburg bereits in ihrem Haushaltsplan 2020 vorgesehen.

Nun scheint es im Waldstadion während des Trainings schon in Kürze deutlich heller zu werden. Die Firma LEDKon GmbH ist dieser Tage dabei die Halogen-Lampen der drei Spielfelder gegen LED Leuchten auszutauschen. Sicher eine sehr sinnvolle und nachhaltige Maßnahme, die nicht nur mehr Licht ins Waldstadion sondern auch eine deutliche Reduzierung der Stromkosten mit sich bringen wird.

Scroll to Top