Der Meister hat seinen Torhunger noch nicht gestillt und bricht den Bezirksliga-Tore-Rekord

Samstag, 18. Mai 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – SV Weil II  12:0 (5:0)

119:37 Tore! Der SV 08 hat damit den alten Bezirksliga-Tore Rekord des FC Wehr gebrochen! Der Meister hat seinen Torhunger noch nicht gestillt und hielt sein Versprechen, bis zum letzte Spiel Gas zu geben, auch am heutige Nachmittag. Dies sehr zur guten Unterhaltung der SV 08 Fans, die heute teils ganz hervorragend herausgespielte Tore genießen durften.


Sandro Knab trifft zum 12:0 und knackt mit seinem 43. Saisontor den Bezirksliga-Tor-Rekord des FC Wehr
Foto: Jürgen Rudigier

Sandro Knab alleine traf sage und schreibe sieben Mal und schraubte damit sein persönliches Torkonto auf 43. Ihm fehlen nun in den zwei restlichen Spielen noch drei Tore, um den Rekord des Bad Bellinger Tim Siegin, der vor 2 Jahren 46 Tore erzielt hatte, einzustellen. Bujar Halili traf ebenfalls 2 Mal. Er liegt damit mit 30 Toren hinter Sandro Knab auf Rang 2 der Torjägerliste. Die weiteren Treffer erzielten Julian Völz, Alija Kapidzija und Amin Bouhouch.

Rund eine viertel Stunde hielten die Gäste noch einigermaßen mit und hatten, nachdem Sandro Knab die Chance zum frühen Führungstor nicht nutzen konnte, sogar noch die Möglichkeit selbst das 1:0 zu erzielen. Doch Fatih Er war auf der Hut und entschied das Eins zu Eins Duell zu seinen Gunsten.

Dann aber brannten die Schwarz-Weißen ihr Meisterschafts-Feuerwerk ab. Das Spiel ging fortan nur noch in eine Richtung und als es irgendwann 8:0 stand war zu spüren, dass die Mannschaft nun unbedingt den Bezirksliga-Torerekord knacken wollte und Sandro Knab vielleicht doch noch den Rekord von Tim Siegin brechen könnte.

Amin Bouhouch war es, der mit seinem Tor aus spitzem Winkel das 118. Saisontor erzielte. Der Treffer zum neuen Rekord blieb dann aber Sandro Knab vorbehalten, dem nun in den noch zwei zu absolvierenden Spielen noch vier Tore fehlen, um den Rekord von Tim Siegin zu übertrumpfen.

Weitere Bilder demnächst…

Scroll to Top