Nach zwei Heimsiegen und zwei Auswärtspunkten soll am Sonntag in Wittlingen möglichst der erste Auswärtsdreier eingefahren werden

Anstoß auf der Breitmatte in Wittlingen 15:00 Uhr

Auch wenn man nicht unbedingt von einem Derby sprechen kann, von besonderem Interesse waren und sind die Spiele gegen den FC Wittlingen allemal. Denn immerhin geht es in diesen Begegnungen auch um die Vorherrschaft im Bezirk, die derzeit der FSV Rheinfelden inne hat.

16 Mal sind sich die beiden Mannschaften seit 2009 begegnet. Neunmal ging der SV 08, viermal der FC Wittlingen als Sieger vom Platz. Drei Spiele endeten Unentschieden. In nicht sehr guter Erinnerung ist den SV 08 Fans die 3:1 Niederlage im Bezirkspokalfinale am 01. Mai 2019. Viel lieber erinnert man sich an das letzte Aufeinandertreffen am 29.08.2020, als der SV 08 den FC Wittlingen deutlich mit 6:0 Toren schlagen konnte. Sandro Knab hatte damals dreifach getroffen, insgesamt beläuft sich seine persönliche Bilanz gegen den FC Wittlingen auf 5 Treffer.

Doch dies alles ist nicht mehr als Statistik, zumal zumindest das Team des SV 08 in dieser Saison mit einem gegenüber den letzten Begegnungen doch sehr stark veränderten Kader antritt.

Mit dem Saisonstart unserer ERSTEN darf man vollauf zufrieden sein. Trotz schwieriger Personallage und trotz eines 45minütigen Unterzahlspielsiels am vergangenen Samstag ist die Mannschaft noch ungeschlagen und belegt bei einem Spiel Rückstand in der noch nicht sehr aussagekräftigen Tabelle mit 8 Punkten Platz vier.

Der FC Wittlingen hat sein Auftaktspiel bei der SG Nordweil/Wagenstadt gewonnen, in den darauf folgenden vier Spielen aber nur noch einen Punkt geholt, diesen allerdings letzte Woche gegen den FSV RW Stegen. Die Gastgeber scheinen also die in der Vorwoche erlittenen 2:7 Heimniederlage gegen den FSV Rheinfelden gut weggesteckt zu haben.

Sebastian Flaig wird nach seiner roten Karte vom Samstag  in Wittlingen fehlen. Sein letztes Heimspiel in der darauf folgenden Woche gegen den SC Wyhl wird der angehende Student, der sich Anfang Oktober vom SV 08 nach Wien verabschieden wird, aber wohl bestreiten dürfen.

Offen ist noch, wie die Nullachter am Sonntag auflaufen werden. Über die Aufstellung wird wohl erst das heutige Abschlusstraining entscheiden. Coach Michael Wasmer klang jedenfalls schon mal sehr zuversichtlich, sind doch einige Urlauber wieder zurück. Jedenfalls muss er am Sonntag erstmals nicht auf Unterstützung aus der ZWEITEN zurückgreifen.

„Den ersten Auswärtsdreier einfahren“, so lautet das Ziel des optimistischen Cheftrainers!

Scroll to Top