Nicht immer sind es nur die Stürmer die ein Spiel entscheiden

Knapp 25 Jahre alt sind die Spieler der ERSTEN des SV 08 im Durchschnitt. Luca Schmidt (knapp 20) und Emanuel Esser (20), Matteo Mäder und Aleksandar Ristic (21) zählen zu den jüngsten, die beiden Torhüter Diego Gonzalo Cambero (40) und Elvis Gojak (32) sowie Christoph Mathis (33) und Amin Bouhouch (31) zu den Routiniers des Kaders. Sie heben den Altersdurchschnitt deutlich an, ganz offenbar aber keineswegs zum Nachteil des Teams, wie die jüngsten Erfolge des Landesliga-Aufsteigers zeigen.

Offensivkräfte, insbesondere diejenigen, die regelmäßig in der Torschützenliste einer Mannschaft auftauchen, stehen oftmals mehr im Fokus von Presse und Fans als Abwehrspieler, die häufig zu Unrecht meist etwas mehr in den Hintergrund rücken. An der Abwehr des SV 08 Teams wurde in der Vergangenheit sogar immer mal wieder Kritik laut.

Foto: Jürgen Rudigier
Amin Abdel Bouhouch im Zweikampf mit dem Stegener Knobelspies 

Doch die hinterste Kette der Schwarz-Weißen ließ und lässt neuerdings all` ihre Kritiker verstummen. Felix Zölle und Eduard Nowak zeigen sich seit Monaten in bestechender Form. Mit Paul Mendy hat nicht nur die Abwehr enorm an Qualität hinzugewonnen und Amin Bouhouch (31) hat sich in dieser Kette längst einen Stammplatz gesichert, darüber hinaus, wie auch Eduard Nowak, mit einem wichtigen Tor zum Erfolg beigetragen.

Amin Bouhouch hat in seiner sportlichen Karriere ohnehin eine nicht alltägliche Entwicklung genommen. 2006 aus der Jugend des SV 08 gekommen, war er erst einmal Stammspieler der SV 08 Reserve, ehe er 2013 zum Kreisliga A Team des FC Bad Säckingen wechselte. Ein Jahr später zog es ihn zum FSV Rheinfelden, wo er sich in der Landesliga zum Stammspieler entwickelte.

Im Jahre 2016 kehrte Amin Bouhouch zum SV 08 zurück, mit dem er im Alter von zwischenzeitlich 28 Jahren sein erstes Landesligaspiel bestritt. Nun geht er mit den Nullachtern in seine bereits vierte Saison und seine konstanten Leistungen lassen darauf schließen, dass es noch längst nicht seine letzte sein wird.