Noch drei Spiele mit der Möglichkeit sich noch vor der Winterpause von der Abstiegszone zu befreien

Sonntag, 24. November 2019, 14:30 Uhr
SV 08 Laufenburg II – SV Stühlingen

Nach der Niederlage beim direkten Konkurrenten im Abstiegskampf in Wutöschingen am vergangenen Samstag steht die SV 08 Reserve kurz vor der Winterpause mit dem Rücken zur Wand. Mit nur 11 Punkten steht das Team nach 13 Spieltagen auf Rang 14 und damit auf einem Abstiegsplatz.

Angesichts der prekären Situation war die sportliche Leitung gezwungen zu handeln. Und wie so oft in derartigen Fällen scheint ein Trainerwechsel noch das einzige probate Mittel, eine positive Wende herbeizuführen. Der Entschluss, Aufstiegstrainer Fabio Cocuzza aus der Verantwortung zu nehmen ist den Entscheidungsträgern sicher nicht leicht gefallen und ob die Maßnahme zum Erfolg führen wird, hängt nun sicher auch nicht nur von den Ideen des nun federführenden Coaches Marco Scherzinger, unterstützt von Daniel Pilo und Phillipp Scheible ab, sondern vielmehr auch davon, ob die Mannschaft wirklich gewillt ist, ihr ganz sicher vorhandenes Kreisliga A Potenzial auch wirklich abzurufen.

Wozu die Mannschaft in der Lage ist, hat sie bei der äußerst unglücklichen Niederlage im Spiel gegen den SV BW Murg erkennen lassen. Das auf Rang 10 platzierte Gästeteam aus Stühlingen hat „nur“ sechs Punkte mehr auf seinem Konto, ließ letzte Woche allerdings mit einem 3:2 Erfolg gegen den Tabellenzweiten FC Geißlingen aufhorchen.

Dreimal in Folge hat nun die SV 08 Reserve vor eigenem Publikum noch die Möglichkeit, sich noch vor Beginn der Winterpause aus dem Tabellenkeller zu befreien. Diese Möglichkeiten gilt es nun zu nutzen. Dazu wünschen wir dem neuen Trainer-Gespann wie auch dem Team viel Glück!

Scroll to Top