Ohne personelle Sorgen zum Spiel nach Jestetten

Personell sah es bis zur Winterpause nicht immer so gut aus, wie das derzeit der Fall ist. Die Langzeitverletzten Matthias Feldmann (diese Woche noch Urlaub) und Alija Kapidzija sind zurück und bereits wieder voll im Training. Selbst Angelo Armenio hat die Folgen seines Kreuzbandrisses gut überwunden und ist erfreulicherweise wieder voll belastbar, soll aber noch geschont werden. Fehlt noch Giuseppe Ferrara, der sich aber auch auf einem guten Wege zur Wiedergenesung befindet.

Am Ball Amin Bouhouch beim 6:2 Heimerfolg im Hinspiel
Foto: Jürgen Rudigier

In Jestetten ist also mit ähnlichem Aufgebot zu rechnen, das Coach Michael Wasmer letzten Samstag beim 4:0 Erfolg über den FC RW Weilheim zur Verfügung hatte. Die Offensive noch verstärken wird Fabian Frieling, der gegen Weilheim aus privaten Gründen nicht auflaufen konnte.

Nur dem TuS Efringen-Kirchen ist es bislang in der laufenden Saison gelungen, den SV Jestetten vor eigenem Publikum zu schlagen. Das Team hofft auf die Auswärts-Unterstützung seiner Fans.