SBFV verlängert Aussetzung des Spielbetriebs

Die Entscheidung der Fußball-Landesverbände den Spielbetrieb bis 31. März 2020 ruhen zu lassen wurde nach heutiger Mitteilung des Südbadischen Fußballverbands bis einschließlich 19. April 2020 ausgeweitet. Dementsprechend hat der Verein auch die Einstellung des Trainingsbetriebes bis vorläufig 31. März 2020 verlängert.


Unterdessen hat nun auch die Stadt Laufenburg die Schließung des Waldstadions verfügt.

Wie lange der Ball im Waldstadion ruhen wird ist nicht vorhersehbar

Gerade den Spielen im Monat März hatte man beim SV 08 noch vor einigen Tagen große Bedeutung beigemessen. Zwei Spiele gegen die engsten Verfolger Stegen und Herbolzheim, eine Revanche-Begegnung gegen den einzigen Vorrunden-Bezwinger des SV Au-Wittnau und unsere ZWEITE erhoffte sich gegen Liga-Schlusslicht Grießen einen guten Start in die Restrunde.


Abgesehen von der Rasenpflege wird sich hier in den kommenden Wochen (Monaten?) nicht sehr viel tun

Doch seit gestern haben sich die Prioritäten drastisch verändert. Unsere Gesundheit steht auf dem Spiel! Das CORONA Virus breitet sich immer mehr aus und alle Bemühungen konzentrieren sich nun darauf, die Verbreitung des Virus so gut es geht einzudämmen.

Bis Ende März rollt im Waldstadion, wie auf jedem anderen Sportplatz in Deutschland, kein Ball. Beim SV 08, wie auch beim JFV Region Laufenburg, folgte man darüber hinaus auch der Empfehlung der Fußballverbände, nicht nur den Spiel- sondern zumindest vorläufig auch den Trainingsbetrieb ruhen zu lassen. Die Vereinsführung plädiert aber für ein eigenverantwortliches Lauf- und Fitnesstraining der Spieler.

Dass am 1. April der Hebel wieder umgelegt wird, erscheint derzeit nur schwer vorstellbar. Beim DFB ist man jedenfalls schon mal dabei, sich mit verschiedenen Szenarien zum Umgang mit der laufenden Saison und den damit verbundenen Folgen zu beschäftigen.

Corona Krise: Bundesweit keine Fußball-Amateurspiele bis Ende März

Mitteilung des Südbadischen Fußballverbandes


Soeben wurde im Rahmen einer Telefonkonferenz der Fußball-Landesverbände beschlossen, den Spielbetrieb im Amateurfußball bundesweit vorerst ruhen zu lassen. Spiele werden zentral abgesetzt, weitere Informationen zur Umsetzung in Südbaden folgen in Kürze.

Auch das Heimspiel am 21.03.2020 gegen den SV Au-Wittnau und das Auswärtsspiel in Herbolzheim sind abgesetzt. Die Entscheidung gilt bis 31.03.2020 für Spiele aller Altersgruppen Amateur- und Profiligen.

Wie es im April weiter gehen wird kann derzeit niemand beurteilen. Auf der DFB Seite heißt es:

Wir müssen uns als Organisation intensiv damit beschäftigen, wie der Fußball, wie wir ihn kennen und lieben, in Wochen und Monaten aussieht. Wir befassen uns mit vielen Szenarien – auch mit einer möglichen vorzeitigen Beendigung der Saison sowie den damit verbundenen Folgen. 

Beste Defensive erwartet beste Offensive

SV 08 trifft auf Verfolger Stegen – Hinspiel endete 2:1 für SV 08
Corona Krise: Stand heute ist lediglich die Begegnung in Ballrechten-Dottingen abgesagt  

Sonntag, 15. März 2020, 13:30 Uhr
FSV RW Stegen – SV 08 Laufenburg

Keine Mannschaft der Liga hat mehr Tore erzielt als die Nullachter. Alleine Sandro D`Accurso und Bujar Halili sind für 45 der erzielten 65 Tore verantwortlich. Unter den in der Tabelle ersten sechs platzierten Teams hat jedoch andererseits nur noch die SpVgg Untermünstertal zwei Treffer mehr hinnehmen müssen als der SV 08.


 Szene aus dem Hinspiel Emanuel Esser im Zweikampf – Foto Jürgen Rudigier

Die Defensive der Schwarz-Weißen scheint also, obwohl personell doch gut bestückt, die Achillesferse des Teams zu sein. Mit 32 Gegentoren liegt der Tabellenzweite in diesem Bereich jedenfalls deutlich hinter den anderen Spitzenteams, die weitaus weniger Tore hinnehmen mussten. Vielleicht gelingt es Rückkehrer Felix Zölle am Sonntag die Abwehr wieder etwas zu stabilisieren.

Der zwischenzeitlich auf Rang vier abgerutschte FSV RW Stegen stellt bislang, wie Tabellenführer SF Elzach-Yach, mit 21 Gegentoren die Mannschaft mit der besten Defensive. Bei den Gastgebern scheinen die Probleme verletzungsbedingt im Sturm zu liegen, der mit 32 Treffern grade mal die Hälfte der Tore erzielt hat, die die Offensive des SV 08 für sich verbuchen konnte.

Nach der Stegener Niederlage bei der Oberliga Reserve des FFC ist der Vorsprung des SV 08 auf seinen bis dahin engsten Verfolger, bei einem absolvierten Spiel mehr, auf 9 Punkte angewachsen. Die Schwarz-Weißen stehen vor der großen Chance, den jetzt schon deutlichen Vorsprung noch weiter auszubauen. Mit einem Sieg des SV 08 in Stegen, wären die Gastgeber im Kampf um Platz 2 zumindest vorläufig wohl aus dem Rennen.

Der SV 08 wird mit ähnlichem Aufgebot wie zuletzt gegen den SC Wyhl auflaufen. Lediglich Francesco Seidita wird wohl nicht zur Verfügung stehen.

SV 08 Reserve startet am Samstag gegen den Tabellenletzten in die Restrunde

Samstag, 14. März 2020, 18:00 Uhr
SV 08 Laufenburg II – FC Grießen

Nur ein Punkt trennt die SV 08 Reserve von der Abstiegszone. Die Rote Laterne tragen derzeit die Gäste, deren Punktekonto (12) nur 5 Zähler weniger aufweist als das unserer ZWEITEN, die mit 17 Punkten auf Rang 12 platziert ist.

Mit einer erneuten Niederlage stünden die Schwarz-Weißen wieder dort, wo sie wenige Wochen vor der Winterpause schon einmal standen, nämlich inmitten der Abstiegsplätze. Ein Sieg muss also her, wenn am Samstag der Tabellenletzte zu Gast ist im Waldstadion. Ein Sieg, mit dem man wieder etwas näher ans breite Mittelfeld heranrücken könnte. Das Hinspiel endete mit einem 5:2 Erfolg des SV 08.

Beisetzung des verstorbenen Ehrenmitglieds Heinz Winands

Wie berichtet, verstarb am 23. Februar unser Ehrenmitglied Heinz Winands im Alter vorn 88 Jahren.

Heinz Winands war 1973 dem SV 08 Laufenburg beigetreten. Im Jahre 1980 übernahm er das Amt des Jugendleiters, das er 8 Jahre lang inne hatte. 1989 wurde er zum 2. Vorsitzenden, im Jahre 1991 zum 1. Vorsitzenden gewählt. Ab 1995 war er für unseren Verein dann nochmals für drei weitere Jahre als 2. Vorsitzender tätig, ehe er ab 1999 bis zum 100jährigen Vereinsjubiläum das Amt des Mitgliederbetreuers übernahm.

Für seine Verdienste wurde er vom SV 08 im Jahre 1997 zum Ehrenmitglied ernannt. Die Beisetzung findet am Montag, 16. März 2020 um 11.00 Uhr auf dem Waldfriedhof statt.

Der Monat März könnte noch die eine oder andere Überraschung bereit halten

Drei richtungsweisende Spieltage stehen bevor

Es ist, 12 Spieltage vor Schluss, sicher noch viel zu früh, von einer entscheidenden Phase der Saison zu sprechen. Von besonderem Interesse sind die im Monat März noch zu absolvierenden drei Spiele aber allemal.

Nach der Niederlage des seit Wochen engsten Verfolgers FSV RW Stegen darf man sich bei den Nullachtern glücklich schätzen, am Samstag wenigstens noch einen Punkt gerettet zu haben, denn der Vorsprung der Schwarz-Weißen auf den Tabellendritten hat sich seit Sonntag um genau diesen einen Punkt vergrößert.


Die Aufnahme stammt vom 14. Mai 2016, als sich der SV 08 beim FV Herbolzheim mit einem Sieg den Klassenerhalt sicherte. Am 28. März fährt der Reisebus des SV 08 wieder nach Herbolzheim. Zuvor stehen aber noch die Spiele in Stegen und gegen Au-Wittnau auf dem Plan Foto: Jürgen Rudiger

Der FSV RW Stegen liegt nun zusammen mit der SpVgg Untermünstertal, wenn auch bei einem Spiel Vorsprung des SV 08, mit neun Punkten, der neue Tabellendritte FV Herbolzheim mit 8 Punkten hinter dem derzeitigen Zweitplatzierten SV 08 zurück. Weiter lesen „Der Monat März könnte noch die eine oder andere Überraschung bereit halten“

Spiel war ok – gerechtes Unentschieden – starker Gegner – Schiri gut – wir nicht

Verfolger FSV RW Stegen verliert weiter an Boden

Unterschiedlich fielen die Meinungen zum gestrigen Heimspiel unserer ERSTEN aus. Während Stadionsprecher Werner Oeschger und 1. Vorstand Johann Scheible sich offenbar darüber einig waren, dass es ein gutes Landesligaspiel gegen einen guten und geschickt agierenden Gegner mit guten Chancen auf beiden Seiten und einem am Ende gerechten Ergebnis gewesen sei, war im kurz gehaltenen Fazit von Chefcoach Michael Wasmer spät abends doch noch eine gewisse Enttäuschung deutlich herauszuhören. Weiter lesen „Spiel war ok – gerechtes Unentschieden – starker Gegner – Schiri gut – wir nicht“