Samstagabend treffen in der Waldshuter Schmittenau zwei Teams aufeinander die ihren zweiten Saisonsieg anstreben

Die Gastgeber sind wie unserer ZWEITE mit zwei Niederlagen und einem Sieg in die neue Runde gestartet. Nur Dank der besseren Tordifferenz rangieren die Nullachter noch einen Platz oberhalb der Kicker der Großen Kreisstadt. Mit 5:0 beim VfR Bad Bellingen und 7:1 Toren beim FC Tiengen fielen die beiden Niederlagen der Gastgeber recht deutlich aus. Mit 5:1 Toren schickte man im ersten Heimspiel aber auch den FC Schönau nach Hause.

Szene des Spiels VfB Waldshut – SV 08 Laufenburg 1:4 am 27. April 2019  – Allerdings stand damals unsere ERSTE auf dem Platz und David Mollmann (hier gegen Bujar Halili) trug noch das Trikot des VfB.
Foto: Jürgen Rudigier

Die Mannschaft ist also sehr schwer auszurechnen, ist aber sicher deutlich stärker als man es nach diesen klaren Niederlagen vermuten könnte. Bei Spitzenteams wie dem VfR Bad Bellingen und dem FC Tiengen kann es schon mal vorkommen, dass man unter die Räder gerät.

Coach Thomas Scherzinger war am vergangenen Sonntag mit der Leistung seines Teams nicht zufrieden und versprach, dass man es am Samstag in Waldshut wieder besser machen werde. Wir sind gespannt, wenn am Samstagabend in der Schmittenau zwei Teams aufeinandertreffen, die beide den zweiten Saisonsieg anstreben.

Scroll to Top