Sandro Knab dreht Zweitore-Rückstand noch zum Remis


Dreimal Rangnau – Dreimal Knab

Der SV Jestetten führte zur Halbzeit mit 2:0 Toren und stellte nach dem Wechsel und dem Anschlusstreffer durch den erst im 2. Spielabschnitt gekommenen Sandro Knab den alten Abstand durch das dritte Tor von Thomas Rangnau wieder her.

Doch Sandro Knab rettete dem SV 08 mit zwei weiteren Toren noch einen Punkt.  

Hier geht`s zum Spielbericht….

Dass die Trauben in der Bezirksliga nicht sehr viel tiefer hängen als in der Landesliga das musste der SV 08 gestern Abend auch im Spiel gegen den SV Jestetten feststellen.

Die Gäste traten sehr stark auf und machten deutlich aus welchem Grunde es bislang noch keiner Mannschaft gelungen ist, sie zu schlagen. Das Masi-Team wirkte im ersten Spielabschnitt ballsicherer. Die größere Fehlerquote lag eindeutig bei den Gastgebern, die ohne den urlaubenden Felix Zölle und zunächst auch ohne den erst wenige Minuten vor Spielbeginn eintreffenden Sandro Knab auskommen  mussten.

Trotz der spielerischen Vorteile der Gäste wäre der SV 08 aber nicht in arge Bedrängnis geraten, hätte die SV 08 Defensive sicher gestanden. Nach  11 Spielminuten erreichte ein langer Ball die Jestetter Sturmspitze Thomas Rangnau, der die Kugel freistehend annahm und diese an dem weit vor dem Tor stehenden Fatih Er, der für den verletzten Sebastian Wassmer das Gehäuse hütete, zum 0:1 vorbei schob. Außer einem Schuss aus spitzem Winkel von Bujar Halii und einem Distanzschuss von Angelo Armenio hatte der SV 08 dem nicht sehr viel entgegen zu setzen.

In der 38. Minute war es erneut ein lang auf Thomas Rangnau geschlagener Ball, den dieser wiederum unbedrängt  annehmen und zum 0:2 über Torhüter Er hinweg heben konnte. Mit einem Zweitore-Vorsprung traten die Gäste zufrieden den Gang in die Kabine an.

Wesentlich engagierter als noch im ersten Spielabschnitt ging der SV 08 im zweiten Durchgang zu Werke. Durch die Einwechslung von Sandro Knab entfalteten die Gastgeber wesentlich mehr Druck nach vorne, wodurch die Schwarz-Weißen nun auch endlich mehr Torgefahr entwickelten. Als Bujar Halili 12 Minuten nach dem Wechsel im Strafraum gefoult wurde, ließ Sandro Knab sich nicht zweimal bitten und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:2.

Nun kämpfte sich das Wase-Team vorbildlich zurück ins Spiel und verschaffte sich auch deutliche Feldvorteile. Doch die Angriffsbemühungen ermöglichten den Gästen auch den einen oder anderen Konter. Und kaum 10 Minuten nach dem Anschlusstreffer wurde Thomas Rangnau erneut mit einem langen Ball angespielt und wieder bedankte sich Rangnau nach einer weiteren Nachlässigkeit in der Defensive mit seinem dritten Tor.

Nun blieben dem SV 08 noch 24 Minuten, die drohende dritte Saisonniederlage zu verhindern. Nur drei weitere Minuten dauerte es, ehe Sandro Knab mit einem überraschenden Schuss auf dem Fußgelenk heraus den erneuten Anschlusstreffer zum 2:3  erzielte. Nun gerieten die Gäste immer mehr unterer Druck und dank der guten Moral  des SV 08 Teams aber auch dank eines überragenden Sandro Knab, der in der 87. Spielminute seinen dritten Treffer dieses Abends erzielte, blieb wenigstens noch ein Punkt im Waldstadion. Die Gäste aber blieben weiter ungeschlagen.

Scroll to Top