Sandro Knab Sieger des Vater-Sohn Duells

Sonntag, 26. August 2018, 15:00 Uhr
FC RW Weilheim – SV 08 Laufenburg 3:4 (0:3)

SV 08 mit zwei Gesichtern  

Aufgebot SV 08:
Fatih Er, Felix Zölle, Felix Schmidle, Giuseppe Catanzaro (75. Christian Keller), Christoph Mathis, Amin Bouhouch, Luca Schmidt, Bujar Halili (79. Shahin Pour Norouz), Sandro Knab (90. Alessio Paciulli), Eduard Nowak, Emanuel Esser

Das SV 08 Team begann hochkonzentriert und setzte die Gastgeber arg unter Druck. Das Geschehen spielte sich in den ersten 45 Minuten vorwiegend in der gegnerischen Hälfte ab. Schon nach vier Minuten unterlief der viel beschäftigen Abwehr im Strafraum ein Foul an dem hoch motivierten Sandro Knab. Den fälligen Strafstoß verwandelte Bujar Halili sicher zum 1:0.

Der SV 08 spielte weiter sehr aggressiv nach vorne. Nach einem weiteren Foul an Sandro Knab rund 18 Meter vor dem Tor, war es Knab selbst, der den Freistoß zum 2:0 ins Netz beförderte. Als Bujar Halili noch vor der Pause aus kurzer Distanz per Kopf die Unterkante der Latte traf und der Ball von dort hinter die Linie sprang schien das Spiel gelaufen. Mit einem hoch verdienten 3:0 Vorsprung ging es in die Kabinen.


Sandro Knab trifft per Freistoß zur 2:0 Führung (Foto: Jürgen Rudigier)

Nach der Pause lief bei den Schwarz-Weißen kaum noch was zusammen. Nun schlichen sich plötzlich viele Fehler ein, von der im ersten Durchgang gezeigten Aggressivität war kaum noch etwas zu sehen, wodurch der Gegner immer besser ins Spiel kam. Zwangläufig gelang den Gastgebern schon bald nach der Pause der 1:3 Anschlusstreffer. Bei einem der wenigen Vorstöße des SV 08 stellte zwar Sandro Knab  mir seinem zweiten Tor zum 1:4 den alten Abstand wieder her.

Doch auch dieser Treffer führte nicht dazu, dass der SV 08 wieder zu der im ersten Abschnitt vorhandenen Ordnung zurück fand. In der 62. Spielminute kam Weilheim nicht unverdient zum 2:4 Anschluss. Eduard Nowak scheiterte mit einer Direktabnahme noch am Torhüter und auch Luca Schmidt tauchte noch einmal gefährlich im Strafraum auf. Das war`s dann aber auch schon im zweiten Spielabschnitt von Seiten der Gäste.

Als die Rot-Weißen kurz vor Schluss noch auf 3:4 herankamen, musste der SV 08 der seinen Gegner in den ersten 45 Minuten total beherrschst hatte, sogar noch um den Sieg bangen. Am Ende blieb es dann aber doch bei dem insgesamt sicher verdienten 4:3 Auswärtserfolg, der allerdings aufgrund vieler Fehler im zweiten Abschnitt sogar noch ins Auge hätte gehen können.

Drei Spiele, drei Siege, Tabellenführer. Der Saisonstart ist gelungen. Das Trainerteam wird aber kommenden Woche sicher einiges anzusprechen haben, was in Halbzeit 2 nicht gefallen hat.

Scroll to Top