SBFV Rothaus Pokal-Achtelfinale – Am Mittwochabend darf der SV 08 im Waldstadion Oberligaluft schnuppern

Mittwoch, 25. August 2021, 17:30 Uhr 
SV 08 Laufenburg – Freiburger FC

Um Verzögerungen an der Kasse zu vermeiden, registrieren sich Zuschauer an besten gleich hier online
oder per Luca App am Eingang

Am Mittwochabend gastiert mit dem Freiburger FC ein Club mit großer Tradition im Waldstadion. Nach 16 Jahren kommt der SV 08 mal wieder in den Genuss ein Pflichtspiel gegen den FFC auszutragen und in der Pokalbegegnung geht es immerhin um den Einzug ins Viertelfinale. Haushoher Favorit ist an diesem Mittwochabend zweifellos der zwei Klassen höher notierte Oberligist, der im vergangenen Jahr das Pokalfinale erreichte, dort aber am FC 08 Villingen scheiterte.

Lange Zeit war der Freiburger FC Südbadens Nummer 1. Während Anfang der Siebzigerjahre der SC Freiburg noch zusammen mit dem SV 08 in der 1. Amateurliga um Punkte kämpfte, war der FFC in der Regionalliga Süd, der damals zweithöchsten Spielklasse und in der Saison 1980/1981 in der eingleisigen 2. Bundesliga vertreten, aus der er ein Jahr später in die Oberliga Baden Württemberg abstieg. Im Kader des FFC stand damals auch der heutige Trainer des SC Freiburg, Christian Streich.

Nach 3 Jahren Verbandsliga Südbaden kehrte der Freiburger FC im Sommer 2019 in die Oberliga Baden Württemberg zurück. Dort steht die Mannschaft, auf deren Trikot über dem Vereinswappen ein Stern an die im Jahr 1907 errungene Deutsche Meisterschaft erinnert, nach einer unglücklichen 2:3 Auftaktniederlage gegen Neckarsulm sowie zwei Siegen gegen den 1. CFR Pforzheim und bei den SF Dorfmerkingen, auf einem einstelligen Tabellenplatz.

Im SBFV Rothaus Pokal besiegten die Breisgauer den SV Kirchzarten standesgemäß mit 3:0 Toren und in Runde 2 setzte sich das Team mit 2:1 gegen den Top Favoriten des Wettbewerbs, den Regionalligisten Bahlinger SC durch.

Punktspiele gegen den Freiburger FC gab es in den letzten fünf Jahrzehnten nicht all zu viele und nach einem Sieg der Nullachter über den FFC sucht man im Archiv vergebens. 1974 verlor man in der 1. Amateurliga gegen den damaligen Regionalliga-Absteiger im Waldstadion vor über 1000 Zuschauern nur knapp mit 0:1. Im Rückspiel am 03. Mai 1975 holte der SV 08 im Möselstadion (siehe Spielbericht unten) aber immerhin ein beachtliches 1:1 Unentschieden.

Sein letztes Pflichtspiel gegen den Freiburger FC bestritt der SV 08 Laufenburg vor 16 Jahren am 2. April 2005. Die Nullachter verloren die Verbandsligapartie mit 2:5 Toren. Im Team des FFC stand damals der Ex-Profi Maximilian Heidenreich, dessen Sohn am Mittwochabend möglicherweise für den FFC auflaufen könnte.

Ebenfalls mit von der Partie war damals SV 08 Coach Michael Wasmer, der am Mittwoch allerdings urlaubsbedingt nicht anwesend sein wird.

Foto: Volker Vogelbacher (April 2005) im Zweikampf mit Maximilian Heidenreich

Ein 1:1, wie 1975 im Freiburger Möslestadion, würde dem unterklassigen SV 08 am Mittwochabend zum Einzug ins Viertelfinale übrigens genügen.

Scroll to Top