SC Freiburg und die Grasshoppers sorgten vor 26 Jahren für Rekordkulisse

Zwischen 3500 und 4000 Zuschauer sollen es im August 1950 gewesen sein, die der Einweihung des Waldstadions beigewohnt und das Spiel der Wormatia Worms gegen den FC Grenchen verfolgt haben. Ein Zuschauer-Rekord der 45 Jahre Bestand haben sollte.

Heute auf den Tag genau, am 12. Februar 1995, waren es 4720 Zuschauer, die im Waldstadion einen mehr oder weniger bequemen Platz fanden, um das Testspiel des Bundesligisten SC Freiburg gegen den Grasshopper Club Zürich zu sehen. Das Waldstadion platzte aus allen Nähten. Viel mehr Besucher hätte das Organisationsteam um Präsident Kurt Grieshaber, wie die nachfolgenden Fotos von Matthias Scheibengruber belegen, wohl nicht mehr aufnehmen können.

SC Trainer Volker Finke war mit einer Top-Elf nach Laufenburg gekommen. U.a. standen Jörg Schmadtke, Rodolfo Esteban Cardoso, Jens Todt, Maximilian Heidenreich, Jörg Heinrich, Uwe Spies, Andreas Zeyer Martin Braun und der Wehrer Uwe Wassmer im Aufgebot.

Die Zuschauer sahen vier Tore. Die Begegnung endete mit einem 2:2 Unentschieden. Die Organisatoren durften sich über einen reibungslosen Ablauf aber auch über einen finanziellen Erfolg der Veranstaltung freuen. Einziger Wermutstropfen dieses Ereignisses: Der tiefe Rasen hatte doch sehr gelitten und benötigte einige Zeit, sich wieder zu erholen.

 

Scroll to Top