Schwierige Voraussetzungen vor schwerem Heimspiel

Samstag, 05.Mai 2018, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Zell

Coach Michael Wasmer beklagt sich, solange wenigstens 11 Spieler aus dem Kader auf dem Platz stehen, selten über lange Verletztenlisten, weil er großes Vertrauen in jeden einzelnen seiner Spieler hat.

Und so werden sicher auch am Samstag 11 Spieler auflaufen, denen zuzutrauen ist, dass sie dem Trainer das Vertrauen durch eine gute Leistung zurückzahlen werden. „An der prekären Personalsituation wird sich in den noch zu absolvierenden 7 Spielen wohl auch nicht mehr sehr viel zum Positiven wenden“, so Michael Wasmer, der es seiner Mannschaft hoch anrechnet, dass sie trotz dieser Probleme immer noch vorne, auf Rang 3 stehend, mitmischt.

Zu den Langzeitverletzten Alija Kapidzija und Felix Zölle gesellten sich letzten Samstag im Spiel beim VfR Bad Bellingen nun auch noch Tobias Lerch und Steffen Späthe, die am Samstag nicht zur Verfügung stehen werden und ob Matthias Feldmann der sich letzten Samstag einen Bruch des Fingers zugezogen hat spielen kann wird sich wohl erst heute, nach einer noch anstehenden ärztlichen Untersuchung zeigen. Bujar Halili konnte wegen Fieber nicht trainieren wird aber am Samstag wohl doch wieder dabei sein. Nicht ausgeschlossen ist der Einsatz des einen oder anderen A-Jugendspielers.

Durch die Niederlagen in Wittlingen und Bad Bellingen hat der SV 08 im Rennen um einen der beiden begehrten vordersten Plätze etwas an Boden verloren, hat aber bei sechs bzw. vier Punkten Abstand auf die beiden Führenden im Falle eines Heimsieges gegen den FC Zell nach wie vor alle Möglichkeiten noch ein Wort mitzureden.

Die Gäste, die drei Spiele in Folge nicht mehr verloren und letzte Woche den starken SV Buch, Gegner des SV 08 am kommenden Mittwochabend, besiegt haben, befinden sich allerdings grade im Aufwind und liegen bei einem Spiel Vorsprung nur noch 3 Punkte hinter dem SV 08 zurück. Das von Michael Schwald gecoachte Team wird am Samstag garantiert stärker auftreten, als noch im Vorrundenspiel, das der SV 08 mit 4:1 Toren doch recht deutlich für sich entscheiden konnte.

Im Falle einer erneuten Niederlage der Schwarz-Weißen würde der noch vorhandene Kontakt zur Spitze wohl abreißen. Einen weiteren Ausrutscher kann sich der SV 08 in den restlichen Spielen, will er oben noch dran bleiben, wohl kaum noch leisten. Die alles entscheidende Phase der Saison hat längst begonnen.

Scroll to Top