Spielbericht und Bilder des Heimspiels gegen Ballrechen-Dottingen

Samstag, 10. September 2022, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – SV RW Ballrechten-Dottingen 4:1 (2:1)

Es war noch keineswegs noch nicht die Leistung, die man von der Mannschaft erwarten könnte, jedoch war der Auftritt eine Klasse besser einzustufen als der des vergangenen Samstags in Schallstadt.

Nach rund 20 Spielminuten hätte es gut und gerne 3:0 stehen können. Benedikt Illmann scheiterte unbedrängt aus etwa 10 Metern Entfernung zum Tor an der Querlatte. Drei Minuten später war es Simon Hilpert der die Führung verpasste. Als Benedikt Illmann den Pfosten traf und Bujar Halili den Abpraller verwandelte ertönte bereits die Torhymne, die dann aber gleich wieder verstummte, nachdem klar war, dass Schiedsrichte Philip Jourdan Bujar Halili im Abseits sah.

Stattdessen passierte es, wie schon in Schallstadt, dass der Gegner wie aus heiterem Himmel beim ersten Angriff das erste Tor erzielte. Dennis Kaltenbach musste einen halben Meter vor dem Tor nur noch den Fuß hinhalten, um die präzise Hereingabe zu verwandeln.

Doch die Freude der Gäste dauerte nicht sehr lange, denn kaum eine Minute später war es Benedikt Illmann der mit seinem 5. Saisontor den Ausgleich erzielte.

Im weiteren Spielverlauf waren es weiter die Nullachter, die sich die besseren Möglichkeiten erspielten. Auf Vorlage von Benedikt Illmann hatte Sandro Knab die lange Ecke avisiert. Dort sah man die Kugel schon im Netz zappeln, doch Torhüter Vogler verhinderte den Treffer mit toller Parade. Noch einmal scheiterte dann Benedikt Illmann auf Vorlage von Jonas Gläsemann äußerst knapp und ebenso knapp scheiterte Bujar Halil mit einem Kopfball.

In der 40. Spielminute rettet dann Fatih Er vor Hannes Kreutner, der die Möglichkeit verpasste den Spielverlauf noch einmal auf den Kopf zu stellen.

Unmittelbar vor dem Seitenwechsel dann doch noch der verdiente, wenn auch glückliche Führungstreffer. Nach einer missglückten Rückgabe konnte Torhüter Kai Vogler den hohen Ball nur noch vor die Füße von Benedikt Illmann abwehren, der legte quer auf Bujar Halili, es stand 2:1 und gleich darauf ertönte der Pausenpfiff.

Die Nullachter hatten es versäumt, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Im zweiten Spielabschnitt folgte dann eine Phase, in der die Begegnung auf des Messers Schneide stand. Schon machte sich die Befürchtung breit, dass sich die mangelnde Chancenverwertung noch rächen könnte. Zwar hatten die Gäste kaum noch klare Chancen, doch das Spiel verlief nun auf Augenhöhe.

Die SV 08 Fans mussten sich lange gedulden, bis die Bedenken vom Tisch waren. Sieben Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit war es Benedikt Illmann, der mit seinem Saisontor Nr. 6  und seinem zweiten Tor an diesem Nachmittag für die Entscheidung sorgte. Auf Höhe der Mittellinie kontrollierte er den Ball und war dann seinem Gegenspieler enteilt, Torhüter Kai Vogler im direkten Duell ohne Chance.

Den Schlusspunkt setzte Bujar Halili, der nach einem Foulspiel an Sandro Knab per Strafstoß für das 4:1 Endergebnis sorgte.

Hier die Bilder des Spiels

 

Scroll to Top