SV 08 beendet lange Serie des TuS Efringen-Kirchen und zieht mit dem Tabellenzweiten nach Punkten gleich

Sonntag, 20. Mai 2018, 17:00 Uhr
SV 08 Laufenburg – TuS Efringen-Kirchen 3:1 (0:0)

Mit Julian Völz, Felix Schmidle und dem eingewechselten Emanuel Esser standen heute drei A-Jugendliche im Team, denen die Zukunft gehört und die ihre Aufgabe zur vollen Zufriedenheit ihres Trainers Michael Wasmer erfüllten.

Der SV 08 bestimmte von Beginn an die Partie, hatte aber kein Glück im Abschluss. Zunächst scheiterte Sandro Knab nach einem Freistoß, kurz danach Giuseppe Ferrara in guter Schussposition aus spitzem Winkel. Die Einstellung stimmte, gefällig lief der Ball durch die eigenen Reihen, lediglich das Führungstor ließ auf sich warten. Torlos aber mit einem Chancenplus ging es in die Kabinen.

Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel war Sandro Knab nach Onur Dokuzkardes mustergültigem Zuspiel auf und davon. Mit viel Gefühl hob er die Kugel über den ihm entgegen laufenden Gästkeeper Bürgin hinweg zur 1:0 Führung ins Netz.

Wie schon im ersten Durchgang hatten die Gastgeber auch in den zweiten 45 Minuten die größeren Spielanteile. Dennoch wäre um ein Haar das Ausgleichstor gefallen. Max Wechlin stand im Strafraum plötzlich völlig frei vor Fathi Er, schoss aber am Tor vorbei. Besser machte es Angelo Armenio, der in der 62. Minute einen Pass von Sandro Knab aufnahm, Bürgin umspielte und den Ball zum 2:0 verwandelte.

Damit war die Partie aber noch nicht gelaufen. Die Gäste steckten nicht auf und stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Ihr Aufbäumen wurde in der 72. Minute mit dem 2:1 Anschlusstor belohnt. Die Hoffnung der Gäste auf ein eventuelles Remis währte allerdings nicht lange. Der fleißige Matteo Mäder leitete über die rechte Seite einen viel versprechenden Angriff ein, wurde am Abschluss gehindert, konnte den Ball aber nochmals auf die linkte Angriffsseite spielen, wo der eingewechselte Emanuel Esser noch einen Abwehrfehler nutzte und das vorentscheidende 3:1 erzielte.

Die Gäste versuchten nochmals heran zu kommen doch die Abwehr der Schwarz-Weißen ließ keinen weiteren Treffer mehr zu. Nach kurzer Nachspielzeit beendete der gut leitende Bad Säckinger Schiedsrichter Riccardo Lombardo die Partie mit einem verdienten Sieg des SV 08, der nun nach Punkten gleichauf mit dem Tabellenzweiten Bad Bellingen und nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer FC Wittlingen Rang 3 einnimmt und seine Chance auf den Landesliga-Aufstieg weiter aufrecht erhält.

Scroll to Top