SV 08 behauptet mit Toren zum stets richtigen Zeitpunkt Platz 2

Samstag, 05. Oktober 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – SV RW Ballrechten-Dottingen 4:1 (2:0)

Der Sieg war verdient, das Ergebnis täuscht allerdings über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg. Die Gäste hielten stets dagegen und hatten zeitweise die größerer Spielanteile, doch immer dann wenn der Gegner heran zu kommen schien, war der SV 08 mit Kontern stets hellwach und effektiv.

Michael Wasmer war erneut gezwungen, sein Team umzustellen. Für den abwesenden Eduard Nowak rückte Luca Schmidt eine Reihe zurück und Angelo Armenio übernahm die Position von Sandro D`Accurso der aufgrund einer Erkältung angeschlagen war und deshalb zunächst nur auf der Bank saß. Die ersten 35 Minuten des Spiels sind schnell geschildert. Die Begegnung war geprägt von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten.


Bujar Halili war heute mit seinen Saisontoren 7 und 8 erfolgreich. Der Jubel um Waldstadion geht weiter 
Foto: Jürgen Rudigier

Die erste halbwegs gefährliche Szene hatten die Gäste, als Angelo Minardi mit einem Schlenzer das Tor knapp verfehlte. Doch dann stand Alija Kapidzija, als der SV 08 in der 39. Spielminute mal etwas entschlossener in den Strafraum drängte genau an der richtigen Stelle und erzielte aus kurzer Distanz die 1:0 Führung. Es war die bis dahin erste ernsthafte Tormöglichkeit des Spiels. Das Tor verleihte dem SV 08 offenbar Flügel, denn schon zwei Minuten später war es erneut Alija Kapidzija der im gegnerischen Strafraum für Gefahr sorgte. Diesmal legte er die Kugel mustergültig nach innen auf Bujar Halili, der sich mit dem 2:0 bedankte. Den Anschlusstreffer verhinderte Diego Cambero als er aus einer Ein zu Eins Situation als Sieger hervorging.

Nach dem Seitenwechsel war es im Grunde eine ausgeglichene Partie. Die Gäste drängten nun auf den Anschlusstreffer. Doch die Abwehr um den zweikampfstarken Felix Zölle hielt stand. So dauerte es bis zur 59. Minute bis die Markgräfler durch Marco Müller das verdiente Tor zum 2:1 erzielten. Der SV 08 konterte aber stets gefährlich. In der 70. Spielminute setzte sich Aleksandar Ristic auf der linken Seite durch, ließ seinen Gegenspieler aussteigen und legte den Ball maßgeschneidert auf den am Fünfmeterraum lauernden Bujar Halili, der sich solche Gelegenheiten selten entgehen lässt. Mit einem platzierten Schuss ließ er dem Gästetorhüter Huzly keine Chance. Es war Halili`s bereits 8. Saisontor. 3:1 –  Ein Treffer zum genau richtigen Zeitpunkt, denn Ballrechten-Dottingen, die das Spiel in keiner Phase verloren gaben, war zuvor grade nahe dran, den Ausgleich zu erzielen.

Selbst nach dem das 3:1 gaben sich die Gäste noch nicht geschlagen, zeigten sich im Abschluss aber zu wenig effektiv. Ganz anders der SV 08 der heute seine Chancen optimal nutzte. Zunächst scheiterte der eingewechselte Sandro D`Accurso mit einer Bogenlampe am Aluminium, doch dann gelang Angelo Armenio über links der Durchbruch. Uneingennüztig legte der Ball auf Sandro D`Accurso, der mit seinem 7. Saisontor in der 88. Spielminute das alles entscheidende 4:1 erzielte.

Das Jubeln im Waldstadion geht weiter. Erneut darf der SV 08 drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt verbuchen.