SV 08 bleibt im eigenen Stadion weiter ohne Punktverlust

Samstag, 19. Oktober 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Bad Krozingen 6:2 (3:1)

Die erste viertel Stunde gehörte wahrlich nicht zum Besten was die SV 08 Fans in der laufenden Saison bislang geboten bekamen. Viele Abspielfehler im Aufbau ermöglichten den Gästen immer wieder gefährliche Gegenstöße. Die Strafe folgte auf dem Fuß.

Nach einem wiederholten Ballverlust lief Kevin Engin allein auf Torhüter Cambero zu, der konnte den Ball zunächst noch mit gutem Reflex abwehren, doch im Nachgang markierte Engin für sein Team den bis dahin verdienten Führungstreffer.


Das Jubeln beim SV 08 geht weiter – Foto: Gerd Gruendl Fupa- weitere hier

Nach rund 20 Minuten…

lief dann der Ball endlich etwas flüssiger durch die eigenen Reihen. Durch eine Einzelaktion von Sandro D`Accurso kamen die Platzherren zum Ausgleich. Nun war es der SV 08, der die Gäste in die eigene Hälfte drängte. Bujar Halili kam freistehend zum Schuss, setzte die Kugel aber übers Tor. Die Chance zur Führung war vertan. Durch zahlreiche Unterbrechungen ließ der gut leitende Schiedsrichter Nico Prehn 2 Minuten nachspielen. Diese nutzten unsere bislang erfolgreichsten Torjäger Bujar Halili per Kopfball und Sandro D`Accurso eiskalt zu zwei weiteren Treffern. Mit einer 3:1 Führung der Nullachter gingen die beiden Teams in die Kabinen.

Der zweite Spielabschnitt begann mit zwei für die Gastgeber sehr brenzligen Situationen. Zunächst traf der Goalgetter der Gäste Kaan Booz den Außenpfosten. Danach klärte Cambero einen Ball und wollte diesen zurück ins Feld schlagen. Dabei schoss er im Strafraum einen Gästestürmer an, von dem die Kugel abprallte. Zum Glück des SV 08 landete der Ball an der Querlatte.

Dann aber erzielte Sandro D`Accusro mit seinem 12. Saisontor die wohl alles entscheidende 4:1 Führung. Schon fünf Minuten später erhöhte Bujar Halili, nachdem Emanuel Esser im Strafraum von den Beinen geholt wurde, per Strafstoß auf 5:1 und zog damit nach Saisontoren mit seinem Sturmpartner Sandro D`Accurso gleich.

Wie am Schnürchen gezogen lief der Ball nun über mehrere Stationen, Sandro D`Accusro bereitete den sechsten Treffer vor. Mit feinem Zuspiel bediente er Kapitän Felix Zölle, der sich selbst nicht mehr so genau daran erinnern konnte, wann er zuletzt getroffen hatte.

Einen Schönheitsfehler erlaubte sich die Abwehr, in der heute Luca Schmidt und Eduard Nowak herausragten, dann doch noch. Nach einem Fehler in der Zuordnung kamen die Gäste durch Mohamed Dahoud noch zum 2:6 Anschlusstreffer. Schwerer als das Gegentor aber wiegt das wegen Verletzung vorzeitige Ausscheiden von Paul Mendy, der mit Leistenbeschwerden kurz vor der Pause aufgeben musste.

Der SV 08, der mit Sandro D`Accurso und Bujar Halili aktuelle die zwei besten Torschützen der Liga stellt, blieb auch im fünften Heimspiel ohne Punktverlust, zog zumindest bis morgen mit dem Tabellenführer gleich und hält Verfolger FSV RW Stegen nach dessen heutigem Punktverlust etwas mehr auf Distanz.

Es läuft bei den Nullachtern, die am kommenden Samstag bei der SpVgg Untermünstertal vor einer weiteren hohe Hürde stehen werden.

 

Scroll to Top