SV 08 führt in Elzach dreimal und kassiert in der 95. Minute doch noch den Ausgleich

Tore durch Angelo Armenio, Amin Bouhouch und Sandro D`Accurso 
Rote Karte für Volk SF Elzach-Yach (40.) und Gelb-Rot für Bujar Halili (78.)

Sonntag, 18. August 2019, 16:00 Uhr
SF Elzach-Yach – SV 08 Laufenburg 3:3 (1:1)

Als Aufsteiger zum Saisonauftakt beim letztjährigen Tabellensechsten ein 3:3 Unentschieden zu erreichen darf man durchaus als gutes Ergebnis werten. Die Stimmung nach dem Schlusspfiff wie auch später auf der Heimfahrt im Bus glich dann allerdings doch eher der einer bezogenen Niederlage.


Angelo Armenio bei einem seiner stets gefährlichen Vorstöße
Foto: Jürgen Rudigier

Dabei hatte alles sehr viel versprechend begonnen. Auch wenn es die Gastgeber waren, denen sich die erste Chance zur Führung bot und die Diego Cambero mit gutem Reflex vereitelte, das aggressivere Team war in den ersten 45 Minuten zweifellos das des SV 08.

Der offenbar gut aufgelegte Angelo Armenio ließ bei einem Angriff seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung aussteigen und zirkelte die Kugel nach 25 Spielminuten zur 1:0 Führung ins lange Eck.

Fünf Minuten später glichen die Gastgeber aus. Eduard Nowak hatte seinem Gegenspieler den Ball abgegrätscht und von der Strafraumgrenze ins Seitenaus befördert. Der Pfiff des Schiedsrichters, Samuel Kalmbach, der auf gefährliches Spiel und Freistoß entschied, löste dann kontroverse Diskussionen aus.  Raphael Dick legte sich den Ball zurecht und ließ Cambero, dem die Sicht verdeckt war, keine Chance.

Während eines ca. 10 Minuten anhaltenden Wolkenbruchs ging die Linie im Spiel des SV 08 zunächst etwas verloren und dennoch waren es die Schwarz-Weißen, die dem 2:1 näher waren, als die Gastgeber. Als Angelo Armenio an der Strafraumgrenze gefoult wurde, hämmerte Sandro D` Accurso den Ball gegen die Elzacher Mauer. Der Nachschuss von Amin Bouhouch traf den Pfosten.

Dann hatte sich Angelo Armenio auf der linken Seite durchgesetzt und Maximilian Volk konnte ihn nur noch durch ein Foul auf seinem direkten Weg zum Tor stoppen. Schiedsrichter Kalmbach zog ohne zu Zögern die Rote Karte und spätestens ab da schienen die Weichen des SV 08 zu einem Auswärtserfolg gestellt zu sein. Guter Dinge ging es mit einem 1:1 Unentschieden in die Pause.

Schon zwei Minuten nach dem Wechsel schlug Paul Mendy eine maßgeschneiderte Flanke auf den Kopf von Amin Bouhouch, der sich mit dem Tor zum 2:1 bedankte. Doch wiederum hielt die Führung trotz Überzahlspiels nur wenige Minuten. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld wurden Matthias Bumen auf die Reise Richtung Tor geschickt. Dieser stand plötzlich allein vor dem herauslaufenden Cambero und hob den Ball zum Ausgleich über den SV 08 Torhüter hinweg ins Netz.

Mit einem sehenswerten Fallrückzieher sorgte Sandro D`Accurso in der 63. Spielminute aber noch einmal für die erneute Führung der Nullachter.

Für Angelo Armenio, bei dem die Kräfte nachließen, und Alija Kapidzija kamen nun Bujar Halili und Giuseppe Ferrara ins Spiel. Fünf Minuten stand der grade erst aus dem Urlaub zurückgekehrte Bujar Halili auf dem Platz, als er nach einem Foul zunächst Gelb und wegen Meckerns gleich darauf Gelb-Rot sah.

Nun wurden die Gastgeber von Minute zu Minute stärker. Der SV 08 geriet mehr und mehr unter Druck. Nur noch selten tauchten die Schwarz-Weißen vor dem Elzacher Tor auf. Und doch wurde es noch einmal sehr gefährlich für die Platzherren. Als Sandro D` Accurso am Elfmeterpunkt freistehend zu Schuss kam, hatte die SV 08 Fans den Torschrei bereits auf den Lippen. Doch Sandro D`Accurso hämmerte den Ball übers Tor.

Die Gastgeber verstärkten den Druck noch weiter. Der Ausgleich schien nur noch eine Frage der Zeit. Vier Minuten Nachspielen zeigte Schiedsrichter Kalmbach an. Als das Spiel dann in die fünfte Verlängerungsminute ging erzielte Imhof aus dem Gewühl heraus doch noch den längst fälligen Ausgleich. Danach war Schluss in einer nervenaufreibenden Landesligapartie.

Hier noch die weiteren Bilder:

Scroll to Top