SV 08 gewinnt auch sein letztes Vorrundenspiel

Sandro D`Accusro trifft zweimal und zieht in der Torjägerliste mit Bujar Halil,
beide 20 Saisontore, gleich!

Samstag, 23. November 2019, 14:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – VfR Bad Bellingen 2:0 (1:0)

Es war ein hartes Stück Arbeit bis dieser Heimsieg unter Dach und Fach war. Die Nullachter, die auf Felix Zölle und den Rot gesperrten Mittelfeldmotor Bujar Halili verzichten mussten, waren gezwungen das Team umzustellen.

Christoph Mathis rückte als Innenverteidiger nach hinten und so fehlte es dem Spielaufbau etwas an der nötigen Ruhe. Für Torhüter Diego Cambero, der die letzten zwei Spiele vor der Winterpause urlaubsbedingt nicht zur Verfügung stehen wird, stand Elvis Gojak im Tor, der seine Sache gut machte, jedoch im ersten Spielabschnitt auch kaum beschäftigt war.


Alija Kapidzija, seit Wochen in konstant guter Verfassung
Foto: Jürgen Rudigier 

Die größeren Spielanteile lagen im ersten Durchgang klar bei den Gastgebern, die sich aber auch nicht all zu viele Torchancen erarbeiten konnten. Es dauerte bis zur 25. Spielminute bis die einheimischen Fans den ersten Treffer bejubeln durften. Sandro D`Accusrso hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und konnte im Strafraum nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden. Schiedsrichter BARAN entschied zurecht auf Strafstoß, den Sandro D`Accurso selbst sehr sicher verwandelte. 10 Minuten später wurde Angelo Armenio in der Sturmspitze freigespielt, so dass dieser nur noch Torhüter Sven Rodenhau vor sich hatte. Doch der überhastete Schuss von Angelo Armenio verfehlte das Ziel. Mit einem verdienten aber knappen Vorsprung ging es in die Kabinen.

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Nullachter drei weitere gute Tormöglichkeiten durch Sandro D`Accusro, Emanuel Esser und Paul Mendy nicht verwerten. Die frühe Entscheidung wollte nicht fallen und so wurden die keineswegs wie ein Tabellenvorletzter spielenden Gäste von Minute zu Minute stärker. Doch die Abwehr um den erneut überragenden Eduard Nowak und den stark aufspielenden Paul Mendy hielt Stand, hatte allerdings bei einem Aluminiumtreffer der Gäste auch das Glück des Tüchtigen.

Es folgte eine Phase, in der es danach aussah, als müsse man beim SV 08 den vertanen Chancen doch noch nachtrauern, denn immer wieder sorgten die Gäste für Gefahr im gegnerischen Strafraum. Das Angriffspiel des SV 08 wurde auch immer wieder durch Fouls unterbunden und so dauerte es bis zur 89. Spielminute, ehe es dem äußerst zweikampfstarken Sandro D`Accusro doch noch gelang, die Entscheidung herbeizuführen. In gewohnt zielstrebiger Manier ließ er seinen Gegenspieler stehen, drängte mit hohem Tempo in den Strafraum und schob die Kugel an Gästetorhüter Rodehau vorbei zum alles entscheidenden 2:0.

Der SV 08 siegte am Ende aufgrund der klareren Möglichkeiten verdient, wenn auch der DREIER zeitweise an einem seidenden Faden hing. Das Wase Team bleibt zuhause ohne Punktverlust, in der Tabelle ganz oben und empfängt am kommenden Samstag im TOP Spiel seinen engsten Konkurrenten, den Tabellenzweiten SF Elzach-Yach.

Scroll to Top