SV 08 holt ersten Dreier und gibt die rote Laterne ab

Im Vorspiel unterliegen die B-Junioren dem SV 08 Kuppenheim mit 7:0 Toren

Samstag, 24. September 2016, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – SF Elzach-Yach 2:0 (1:0)

1 elzach-yach,sf KopieDie Gäste aus dem Elztal begannen stark und brachten die Platzherren ein ums andere Mal in arge Bedrängnis. In dieser Anfangsphase des Spiels hatte der SV 08 in ein zwei Szenen auch Glück nicht in Rückstand geraten zu sein. Doch mit zunehmender Spielzeit fanden die Schwarz-Weißen, die ohne Sandro Knab und ohne ihren Chef Coach Stefan Scheuble antreten mussten, immer besser ins Spiel.

Norbert Schneider und Olaf Malzacher hatten ihre Mannschaft top eingestellt. Nach überwundenen Anfangsproblemen kamen nun auch die Gastgeber durch Angelo Armenio und Bujar Halili zu guten Torchancen.

Nach einem Foulspiel erhielt Christoph Mathis die Möglichkeit seine Freistoß-Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Und der Kapitän ließ sich diese Chance nicht nehmen. Excellent zirkelte er den Ball über die Mauer unhaltbar schlug die Kugel unten rechts im Elzacher Tor ein. Mit einem 1:0 Vorsprung ging es in Pause. Hoffnung auf den ersten Sieg machte sich breit. Doch wie oft hatte der SV 08 in der laufenden Saison schon geführt und am Ende doch noch verloren?

alija

Alija Kapidzija leitet den  Konter ein (Im Hintergrund Kevin Schmid) 

Aber auch nach dem Seitenwechsel verloren die Platzherren nie die Ordnung. Bei einem Angriff über die linke Seite drängte der stark aufspielende Bujar Halili mit dem Ball nach innen und zog aus rund 20 Metern ab. Unhaltbar zappelte der Ball halbhoch in der rechten Torecke des Gästetores. Der SV 08 führte 2:0 und knapp 30 Minuten waren noch zu spielen. Die Gäste gaben sich nicht geschlagen. Wie schon in der Anfangsphase hatten nun die Elztäler klare Feldvorteile. Unermüdlich drängten sie auf den Anschlusstreffer. Klare Möglichkeiten ließ die nun sehr stabil agierende SV 08 Defensive um Matthias Feldmann, Felix Zölle und Simon Vutek aber nicht mehr zu. Am Ende hatte man einen starken Gegner mit 2:0 bezwungen.

Stefan Scheuble vernahm es aus der Ferne mit großer Freude. Seine Co-Trainer Norbert Schneider und Olaf Malzacher sowie sein gesamtes Team hatten gute Arbeit geleistet und sich den ersten Saisonsieg redlich verdient.

haliliMachte nicht nur wegen seines Tores zum 2:0 ein super Spiel: Bujar Halili
Foto: Jürgen Rudigier

Scroll to Top