SV 08 lässt zu viele Chancen liegen und steigt direkt in die Bezirksliga ab


Samstag, 20. Mai 2017, 17:00 Uhr

TuS Efringen-Kirchen – SV 08 Laufenburg 2:1 (0:0)

Eine verkorkste Saison ging gestern Abend in Efringen-Kirchen zu Ende. Gegen 19.00 Uhr war es Realität. Die Auswärtsfahrten werden sich künftig kürzer gestalten. Der SV 08 steigt in die Bezirksliga ab, der TuS Efringen-Kirchen darf noch auf den Aufstieg des SV Kirchzarten hoffen.

Im Markgräflerland sahen die ca. 300 Zuschauer einen spannenden und intensiven Abstiegskampf. Kaum zwei Minuten waren gespielt, als die Gastgeber per platziertem Kopfball zu ihrer ersten und einzigen Torchance des ersten Durchgangs gekommen waren, die der überragende Ersin Durmaz mit gutem Reflex über das Aluminium vereitelte.

Der SV 08, dem ein Punkt genügt hätte Platz 13 zu verteidigen, versuchte sein Glück immer wieder aus einer gesicherten Abwehr heraus mit Kontern.

Schon nach 10 Minuten Spielzeit musste der ohnehin dezimiert angetretene SV 08 bereits einen ersten Wechsel vornehmen. Giuseppe Ferrara wurde in die Zange genommen und musste verletzt ausscheiden. Diagnose: 3 Rippen angebrochen! Mit Freistoß für die Gastgeber wurde das Spiel für viele nicht nachvollziehbar fortgesetzt.

Giovanni Tardo bot sich in seinem letzten Spiel für den SV 08 innerhalb von 10 Minuten zweimal die Möglichkeit die Führung für den SV 08 zu erzielen. Zunächst traf er aus spitzem Winkel nur das Außennetz. In der zweiten Szene strich die Kugel äußerst knapp am Torpfosten vorbei. Torlos ging es in die Kabinen.

Auch im zweiten Spielabschnitt lag das Chancenplus auf Seiten des SV 08. Francesco Seidita kam sieben Meter vor dem Tor aussichtsreich an den Ball. Anstelle sein Glück direkt zu versuchen, legte er die Kugel nochmals uneigennützig quer, so dass die Abwehr klären konnte.

Christoph Mathis hatte Pech mit seinem direkten  Freistoß, der gegen die Latte knallte. Auf der Gegenseite verhinderte Ersin Durmaz erneut zweimal sensationell den vorzeitigen Rückstand. Sandro Knab, Bujar Halili scheiterten in der Folge in aussichtsreichen Situationen. Und so kam es wie es kommen musste. Michael Flad erzielte in der 70. Spielminute frei vor Durmaz stehend das 1:0 für die Gastgeber.  15 Minuten später traf Max Wechlin zum vorentscheidenden 2:0.

Doch der SV 08 versuchte nun nochmals alles. Sandro Knab zirkelte nach einem Einwurf den Ball aus rund 16 Metern zum Anschlusstreffer ins lange Eck.

Die Markgräfler wehrten sich nun aber mit allen Mitteln gegen den drohenden Ausgleich. Bei einem Torabstoß wies Trainer Hauser seinen Torhüter lautstark an, den Ball ins Seitenaus zu schießen, um noch einen dritten Wechsel vornehmen zu können. Am Ende hatten die Gastgeber, die insgesamt ihre wenigen Chancen besser nutzten als der SV 08, den Vorsprung auch über die Nachspielzeit hinweg verteidigt.

Die Enttäuschung ist groß, der Blick aber bereits wieder positiv nach vorne gerichtet.

Giuseppe Ferrara (wie auch allen anderen Verletzten) von hier aus:
Gute Besserung und baldige Genesung !!!

 

Scroll to Top