SV 08 Reserve verlässt nach munterem Auftritt die Abstiegszone

Freitag, 06. Dezember 2019, 20:00 Uhr
SV 08 Laufenburg II – VfR Horheim-Schwerzen 4:1 (2:0)

Tore: Nils Weisser, Michael Rudigier, Christian Sibold (2)

Wesentlich engagierter als noch eine Woche zuvor zeigte sich gestern Abend die SV 08 Reserve in ihrem letzten Spiel vor der Winterpause. Mit einem munteren und am Ende frohen Auftritt überraschte die Mannschaft ihre an diesem tristen Nikolausabend nicht sehr zahlreich anwesenden Fans aber wohl auch die aus Horheim-Schwerzen angereisten Gäste.

Kapitän Nils Weisser hatte seine Mannschaft schon nach 3 Spielminuten nach eine Hereingabe von Michael Rudigier mit 1:0 in Führung gebracht. Ein Start nach Maß sollte man meinen.

Doch zunächst waren es die Gäste, die dem nächsten Tor näher waren als die Schwarz-Weißen. Mehrfach brannte es lichterloh im Strafraum der Platzherren. Doch keine dieser guten Möglichkeiten konnten die Gäste dazu nutzen, den Rückstand auszugleichen. Als dann auch noch ein Heber über Philipp Scheible hinweg am Pfosten landete, war im Kreis der wenigen SV 08 Fans unisono zu hören „Diese Spiel gewinnen wir heute!“ Und so sollte es dann auch kommen. Michael Rudigier hatte sich auf der linken Seite durchgesetzt und auch gleich selbst mit einem abgefälschten Schuss innerhalb des Strafraums auf 2:0 erhöht. Mit diesem Zweitore-Vorsprung ging es in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel war es Rene Kutschki der seine Mannschaft immer wieder nach vorne trieb. Bei einem dieser Vorstöße über die rechte Seite zirkelte er den Ball maßgeschneidert auf den im Fünfmeterraum lauernden Christian Sibold, der mit einer Direktabnahme auf 3:0 erhöhte.

Nun kamen aber die Gäste nochmals stärker auf. Aus dem Gewühl heraus gelang dem Tabellensiebten dann auch tatsächlich der Anschlusstreffer zum 3:1. Noch war mehr als eine Viertelstunde zu spielen und die Gäste hatten nun die größeren Spielanteile, ohne sich allerdings weitere Großchancen zu erarbeiten. Die bessere Chancenverwertung war es am Ende, die den Unterscheid ausmachte. Bei einem guten Konter der Hausherren geriet der Gästetorhüter an der äußeren Strafraumgrenze arg unter Druck. Christian Sibold nutzte die Unsicherheit des Torhüters, eroberte den Ball und marschierte, ohne dabei die Übersicht zu verlieren in Richtung leer stehendes Tor. Mit seinem 2. Treffer an diesem Abend machte er den Nikolaussack endgültig zu.

Die SV 08 Reserve klettert mit diesem Sieg aus der Abstiegszone und setzt sich mit 17 Punkten auf Platz 11, von dem sie vor der Winterpause nur noch vom SV Stühlingen verdrängt werden kann, sollte dieser am Sonntag sein Spiel beim SV BW Murg gewinnen.

Scroll to Top