SV 08 Samstagnachmittag im Waldstadion – Letzte Heimniederlage liegt schon fast ein Jahr zurück

Samstag, 05. Oktober 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – SV RW Ballrechten-Dottingen

Zum letzten Male trafen die 1. Mannschaften der beiden Vereine in der Saison 2001/2002 aufeinander. Am 07.04.2002 war es, als der SV 08 das Rückspiel beim SV Ballrechten-Dottingen mit 2:1 Toren verloren hatte. Die Niederlage sollte aber keine bitteren Folgen nach sich ziehen. Zum Saisonende war der SV 08 Landesliga-Vizemeister und als solcher über die Relegationsspiele gegen den TuS Durbach in die Verbandsliga aufgestiegen.


Neuzugang Paul Mendy wertvoll sowohl in der Abwehr als auch in der Offensive
Foto: Jürgen Rudigier

In den folgenden Jahren trennten sich die Wege der beiden Clubs, die insgesamt bislang nur viermal (am 03.09.2000 siegte der SV 08 mit 7:1 Toren) gegen einander gespielt haben, wieder.

Als unsere ERSTE im Jahre 2017 aus der Landesliga abgestiegen war, bezwangen die Gäste über die Relegation den FC Schönau, schafften damit den Aufstieg und sind seither, zum dritten Male in ihrer Vereinsgeschichte, im überbezirklichen Fußball vertreten. So viel zur Statistik, die allerdings für das Spiel am Samstag, wenn sich die beiden Clubs am 8. Landesliga-Spieltag nach 17 Jahren zum 5. Male gegenüberstehen, sicher nicht mehr von Bedeutung sein wird.

Zum vierten Heimspiel empfängt unsere mit 14 Punkten auf Rang 2 platzierte ERSTE den mit 4 Punkten zurückliegenden Tabellenneunten, der die letzten drei Spiele nicht mehr gewinnen konnte. Doch Vorsicht! Die Mannschaft scheint sich auswärts wohler zu fühlen als daheim. Die beiden Siege holten die Markgräfler jeweils auf fremdem Platz und die einzige Auswärtsniederlage (2:1 in Untermünstertal), die die Gäste hinnehmen mussten, fiel mit einem Gegentor in der 96. Spielminute denkbar unglücklich aus.  Ein Team mit guter Auswärtsbilanz trifft auf die daheim noch ungeschlagenen Gastgeber. Beste Voraussetzungen also für ein spannendes Spiel. Mit einem erneuten Auswärtserfolg könnte der Gegner bis auf einen Punkt zum SV 08 aufschließen, der wiederum mit einem Heimsieg seinen Vorsprung auf sieben Punkte und seine beachtliche Heimbilanz (letzte Niederlage auf eigenem Platz am 10.11.2018) weiter ausbauen.

Mit dem Halbzeitpfiff der Begegnung am Samstag endet auch die 1. Hälfte der Vorrundenspiele. Eine erste Hälfte, in der die Nullachter in ihren Spielen, nahezu ausnahmslos gegen Mannschaften der oberen Tabellenregion, trotz nicht immer optimaler personeller Voraussetzungen, alle Erwartungen übertroffen haben.

Dass Trainer und Sportliche Leitung bei der bisherigen Ausbeute von gewonnen Punkten zur Sicherung des Klassenerhalts sprechen, ist verständlich. Dass die Mannschaft mehr als „nur“ den Klassenerhalt schaffen kann, trauen ihr zwischenzeitlich aber nicht nur die SV 08 Fans zu.

Aus privaten Gründen fehlen wird am Samstag Eduard Nowak, mit Angelo Armenio und Christoph Mathis kehren aber wieder zwei der vier Akteure zurück, die beim Auswärtsspiel an der Möhlin nicht dabei sein konnten. Der SV 08 darf also voller Zuversicht in sein viertes Heimspiel gehen. Und wenn ein erneuter Heimsieg gelingen sollte, darf man sicher auch bald einmal über eine neue Zielsetzung nachdenken.