SV 08 verdrängt Efringen-Kirchen vom Platz der Hoffnung und benötigt im direkten Vergleich noch einen Punkt

Samstag, 13. Mai 2017, 16:00 Uhr
SV 08 Laufenburg – VfR Hausen a.d.M. 2:2 (1:1)

1 vfr hausenIn einem ausgeglichenen Spiel ging der SV 08 zweimal in Führung, musste aber in der Nachspielzeit (90.+1) doch noch den Ausgleich hinnehmen.

Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste. Tom Zettl hatte sich durchgesetzt, schob den Ball aber am Tor vorbei. Christoph Mathis war nach einer im Strafraum der Gäste scheinbar schon geklärten brenzligen Situation hellwach und drückte die Kugel aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung in das von Paul Kinder gehütete Tor. Knapp eine halbe Stunde war gespielt, als sich für die Hausherren die große Möglichkeit auftat, auf 2:0 zu erhöhen. Zunächst konnte Torhüter Kinder klären, dann war es ein Abwehrspieler, der den Nachschuss von Christoph Mathis gerade noch auf der Linie klären konnte. Acht Minuten nach dieser Großchance nahm Riedelsheimer einen lang geschlagenen Ball auf und verwandelte diesen zum 1:1 Pausenstand.

Nach dem Wechsel spielte Sandro Knab einen feinen Pass über die Abwehr der Gäste hinweg auf Francesco Seidita, der Kinder keine Chance ließ und die Gelegenheit zur erneuten SV 08 Führung nutzte. Nun hatten die Gäste zwar die größeren Spielanteile, doch die Schwarz-Weißen verteidigten den Vorsprung bis zur 90. Minute. Aber kaum hatte der gut leitende Schiedsrichter Dickscheid zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt, mussten die Gastgeber doch noch den Ausgleich hinnehmen. Elias Manuel Fischer war im Fünfmeterraum frei zum Kopfball gekommen und hatte Ersin Durmaz, der einige Minuten zuvor schon den vorzeitigen Ausgleich der Gäste verhindert hatte, diesmal keine Chance gelassen.

Am Ende stand ein gerechtes Remis. Der ärgerliche späte Ausgleich ändert an der Ausgangslage des letzten Spieltages allerdings nichts, da der direkte Konkurrent des SV 08, TuS Efringen-Kirchen sein Spiel beim FC Emmendingen mit 6:0 Toren verloren hatte und den 13. Platz damit aufgrund der wesentlich schlechteren Tordifferenz an den SV 08 abgeben musste.

Kommenden Samstag gilt es im direkten Vergleich beim TuS Efringen-Kirchen, den heute zurück eroberten (Hoffnungs-) Platz, der nur im Falle eines Aufstieges des SV Kirchzarten ausreichen würde die Klasse zu halten, zu verteidigen. Ein Punkt würde dem SV 08 Team genügen, den Gastgebern hilft nur ein Sieg.

Anstoß in Efringen-Kirchen kommenden Samstag 17:00 Uhr !

Scroll to Top