SV 08 verteilt Geschenke und überwintert auf Abstiegsplatz

Samstag, 10. Dezember 2016, 14:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Freiburg St.Georgen 1:2

1 fc FR St. GeorgenDas stark dezimierte SV 08 Team begann sehr engagiert und vielversprechend. Kapitän Christoph Mathis umkurvte in der 14 Spielminute nach Vorlage von Alija Kapidzja seinen Gegenspieler und verwandelte die Kugel sehr routiniert zur 1:0 Führung. 20 Minuten lang war der SV 08 spielbestimmend, doch dann ermöglichten zwei kapitale Abwehrfehler den Gästen zwei Tore, von denen sich der SV 08 lange Zeit nicht mehr erholen sollte.

Nun waren die Gäste am Drücker. Sebastian Wassmer verhinderte zweimal einen durchaus möglichen höheren Rückstand. Eine viertel Stunde nach dem Wechsel ließ sich Bilal Sevda nach einem Foulspiel an ihm zu einer Beleidigung seines Gegenspielers hinreißen, die ihm die rote Karte einbrachte. Nun stand das ohnehin stark geschwächte Team, in dem drei Spieler der 2. Mannschaft zum Einsatz kamen, eine halbe Stunde mit nur doch 10 Mann auf dem Platz. Die Gäste vergaben noch zwei gute Möglichkeiten, doch dann versuchten die Schwarz-Weißen nochmals alles, um vielleicht doch noch zum Ausgleich zu kommen. Der Tabellenzehnte brachte seine Führung jedoch unbeschadet über die Zeit.

Alles in allem am Ende ein verdienter Sieg des FC Freiburg St. Georgen, der aber zwei Geschenken und einer Disziplinlosigkeit geschuldet ist. Der SV 08 überwintert auf einem Abstiegsplatz und kann nur darauf hoffen, dass sich die Personalsituation bis zum Frühjahr wieder verbessert.

Scroll to Top