SV 08 will sich auch im Wallbacher Flößerstadion durchsetzen

Samstag, 22. September 2018, 16:00 Uhr
FC Wallbach – SV 08 Laufenburg

Michael Wasmer:  „Wir haben gut trainiert und abgesehen vom Lazarett (Angelo Armenio, Alija Kapidzija, Giuseppe Ferrara, Matthias Feldmann und evtl. Giuseppe Catanzaro) sind alle Spieler an Bord.“

Die Gastgeber, die letzen Samstag wegen Spielverlegung (Spiel gegen SV Buch wird Mi 26.09. ausgetragen) pausierten, sind gemessen an ihren bisherigen Ergebnissen sehr schwer einzuschätzen.

Mit zwei Siegen in Folge, daheim gegen Wittlingen und auswärts beim VfB Waldshut, sind sie optimal gestartet. Am dritten Spieltag unterlag man der Reserve des FV Lörrach-Brombach zur knapp mit 2:1 Toren. Bei der SpVgg Brennet-Öflingen verlor das Bayer-Team etwas überraschend mit 2:1 und gegen die Reserve des SV Weil mussten sich die Kicker des Bad Säckinger Stadtteils mit einem Remis begnügen.

Mit 7 Punkten rangieren die Gastgeber in der Tabelle nun im Mittelfeld auf Rang 8 und laufen Gefahr, im Falle einer weiteren Niederlage den Kontakt zum oberen Tabellendrittel zu verlieren. Dagegen werden sich die Hausherren des Flößerstadions wohl mit aller Macht wehren und alles daran setzen dem Tabellenführer ein Bein zu stellen.

Einen besonderen Reiz erhält die Begegnung mit Derby-Charakter durch das Wiedersehen mit dem Ex SV 08er Maximilian Stockkamp und durch den sehr wahrscheinlichen Einsatz von Eduard Nowack, der in Wallbach erstmals nach seinem Vereinswechsel zum SV 08 auf seine Ex Mannschaftskollegen treffen wird.

Die beiden Spiele der vergangenen Saison konnte der SV 08 daheim mit 4:1 und auswärts mit 2:1 Toren für sich entscheiden.