Schlagwort: Spielberichte I

Nach Rückstand zur Halbzeit zünden die Nullachter ein Feuerwerk und belohnen sich mit drei Punkten

Samstag, 31. August 2019, 17:00 Uhr
SC Wyhl – SV 08 Laufenburg 1:5 (1:0)

Sandro D’Accurso (2), Emanuel Esser (2) und Christoph Mathis erzielten die Tore.

Foto: Jürgen Rudigier
Emanuel Esser verwertet eine Vorlage von Angelo Armenio zum Ausgleich und leutet damit die Wende ein


Das war die Szene zum Führungstor durch Sandro D`Accurso: Mit geschwollenem Fuß abgezogen und zum 2:1 getroffen.

47 weitere weitere Bilder per klick hier

Spielbericht:

Coach Michael Wasmer bedankte sich auf der Heimfahrt im Bus bei seiner Mannschaft für ihren engagierten Auftritt und bei den Fans für die Unterstützung. Sportchef Frank Rudigier war ebenfalls voll des Lobes und stimmte das Team schon mal auf das nun bevorstehende Topspiel gegen den Liga-Favoriten FSV RW Stegen am kommenden Samstag ein.

Das ausgesprochene Lob hatte sich die Mannschaft wahrlich verdient, denn das Spiel der Nullachter im Wyhlener „Fehrenwert“ war aller Ehren wert.  Im ersten Spielabschnitt standen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Beide Teams taten sich schwer, das Ruder an sich zu reißen. Sehr viele Torchancen ergaben sich zunächst weder für die Gastgeber noch für die Gäste. Mit einem Pass in die Tiefe gelang Torsten Schätzle nach 39 Spielminuten das 1:0 für die Platzherren.

Unmittelbar danach kam Alija Kapidzija im gegnerischen Strafraum an den Ball. Sein Gegenspieler traf bei seiner Attacke zwar den Ball, holte aber auch eindeutig Alija Kapidzija von den Beinen, der dadurch unglücklich auf die Schulter stürzte und verletzt ausscheiden musste. (Diagnose im Krankenhaus: Verletzung des Schultereckgelenks, jedoch nichts gebrochen, Stützverband) Schiedsrichter Felix Streibert sah die Szene anders als so mancher Zuschauer und setzte das Spiel mit einem Einwurf für den SV 08 fort.

Dann bot sich dem freigespielten Sandro D`Accurso, die Möglichkeit zum Ausgleich. Auf dem etwas unebenen Platz versprang ihm jedoch der Ball und die gute Chance war dahin. So gingen die Kaiserstühler mit einer etwas glücklichen aber auch keineswegs unverdienten 1:0 Führung in die Pause.

Coach Michael Wasmer stellte das Team nun im Mittelfeld etwas um und fand in der Pause auch offenbar die richtigen Worte, denn im zweiten Spielabschnitt lief der Ball, auch bedingt durch die Einwechslung des Neuzugangs Aleksandar Ristic, wesentlich präziser durch die eigenen Reihen und spätestens dann, als Angelo Armenio 9 Minuten nach Wiederanpfiff einen tollen Pass auf Emanuel Esser spielte, dieser Torhüter Gruber überlopte, drehte sich das Spiel zugunsten der Schwarz-Weißen.

Schon 8 Minuten nach dem Ausgleich, hämmerte der nach einem Bienenstich mit geschwollenem Fuß ins Spiel gegangene Sandro D`Accurso nach weiterer Vorlage von Angelo Armenio die Kugel aus rund 17 Metern unhaltbar für Gruber zum 1:2 in die Maschen. Die Gastgeber kamen nun aufgrund der aggressiven Spielweise nicht mehr richtig ins Spiel und gewannen kaum noch einen Zweikampf.

Als Emanuel Esser auf Steilvorlage von Eduard Nowack auf 1:3 erhöhte, war das Spiel schon fast gelaufen, der Torhunger allerdings noch nicht gestillt. Kaum drei Minuten nach dem 1:3 war es noch einmal Sandro D`Accurso der eine weitere Vorlage von Angelo Armenio zum 1:4 verwertete.

Fünf Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit bot sich dem Vorbereiter des Tages, als er nur noch Torhüter Gruber gegenüberstand, die große Möglichkeit sich selbst mit einem Treffer zu belohnen. Gruber konnte den Ball von Angelo Armenio noch zur Seite abwehren, doch dort war dann Kapitän „Clint“ Mathis zur Stelle, der den Ball aus spitzem Winkel zum 1:5 verwertete.

Der Aufsteiger ist in der neuen Liga angekommen und scheint sich dort sehr wohl zu fühlen.

SV 08 behält die Punkte verdientermaßen im Waldstadion und bleibt weiter ungeschlagen

Sandro D`Accurso zweifacher Torschütze 

Samstag, 24. August 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – SV Kirchzarten 2:0 (0:0)

SV 08 Laufenburg: Diego Gonzalo Cambero, Paul Mendy, Eduard Nowak, Amin Bouhouch, Felix Zölle, Francesco Seidita (60. Matteo Mäder), Alija Kapidzija (80. Fabian Frieling), Christoph Mathis, Angelo Armenio
(90. Giuseppe Ferrara), Emanuel Esser, Sandro D‘ Accurso (85. Bayram Cagatay) –
Trainer: Michael Wasmer –
Schiedsrichter: Dominik Schmidt 
Tore: 1:0 Sandro D‘ Accurso (55.), 2:0 Sandro D‘ Accurso (64.)

hier geht`s zu weiteren Fotos


Sandro D`Accurso unmittelbar vor seinem Tor zum 2:0 –  Die Vorlage kam von Paul Mendy
Foto Jürgen Rudigier Weiter lesen „SV 08 behält die Punkte verdientermaßen im Waldstadion und bleibt weiter ungeschlagen“

SV 08 führt in Elzach dreimal und kassiert in der 95. Minute doch noch den Ausgleich

Tore durch Angelo Armenio, Amin Bouhouch und Sandro D`Accurso 
Rote Karte für Volk SF Elzach-Yach (40.) und Gelb-Rot für Bujar Halili (78.)

Sonntag, 18. August 2019, 16:00 Uhr
SF Elzach-Yach – SV 08 Laufenburg 3:3 (1:1)

Als Aufsteiger zum Saisonauftakt beim letztjährigen Tabellensechsten ein 3:3 Unentschieden zu erreichen darf man durchaus als gutes Ergebnis werten. Die Stimmung nach dem Schlusspfiff wie auch später auf der Heimfahrt im Bus glich dann allerdings doch eher der einer bezogenen Niederlage.


Angelo Armenio bei einem seiner stets gefährlichen Vorstöße
Foto: Jürgen Rudigier

Dabei hatte alles sehr viel versprechend begonnen. Auch wenn es die Gastgeber waren, denen sich die erste Chance zur Führung bot und die Diego Cambero mit gutem Reflex vereitelte, das aggressivere Team war in den ersten 45 Minuten zweifellos das des SV 08. Weiter lesen „SV 08 führt in Elzach dreimal und kassiert in der 95. Minute doch noch den Ausgleich“

SV 08 macht sein Meisterstück muss aber noch auf den Titel warten

SV 08 demontiert Reserve des FV Lörrach-Brombach

Samstag, 04. Mai 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FV Lörrach-Brombach II 8:1 (5:1)

Das war über weite Strecken des Spiels durchaus meisterlich, was das SV 08 Team an diesem Samstagnachmittag seinen viel zu wenigen Zuschauern gezeigt hat. Zu keiner Zeit des Spiels kam Langeweile auf.

Vier Torschützen (v.l. Julian Völz, je 2x Angelo Armenio, Christoph Mathis und Sandro Knab) sowie ein Vorbereiter (Nr. 11 Emanuel Esser) unter sich 

Die Tore erzielten: Christoph Mathis (2), Angelo Armenio (2), Sandro Knab (2), Fabian Frieling und Julian Völz

Spielbericht Weiter lesen „SV 08 macht sein Meisterstück muss aber noch auf den Titel warten“

SV 08 trotz einiger Handicaps weiter auf Erfolgskurs

Samstag, 27. April 2019, 18.30 Uhr
VfB Waldshut – SV 08 Laufenburg 1:4 (0:1)

Bujar Halili musste schon nach einer halben Stunde wegen einer Oberschenkelzerrung das Spielfeld verlassen, Fabian Frieling konnte verletzungsbedingt erst gar nicht antreten und Torjäger Sandro Knab konnte sein Team beruflich bedingt erst ab der 55. Spielminute unterstützen.

Gut, dass mit Angelo Armenio nach langer Verletzungspause wieder eine weitere Offensivkraft zurück und auf besten Wege ist zur alten Stärke zu finden. Er war es dann auch, der sich auf der rechten Angriffsseite klasse durchsetzte und den Führungstreffer erzielte und der mit einem weiteren Distanzschuss nur knapp scheiterte. Fatih Er verhinderte noch vor der Pause mit tollem Reflex, den durchaus möglichen Ausgleich.


Julian Völz leitet einen SV 08 Angriff ein. Neben ihm Angelo Armenio. Mit dem Rücken zur Kamera Bujar Halili kurz vor seinem Ausscheiden

Im zweiten Spielabschnitt standen die Gastgeber sehr tief. Der zwischenzeitlich eingewechselte Sandro Knab erhöhte nach Foulelfmeter (Foul an Alija Kapidzija) verdientermaßen auf 2:0 und 10 Minuten später nach feinem Zuspiel von Angelo Armenio auf 3:0. Per Strafstoß kamen die Platzherren nochmals auf 1:3 heran, doch Angelo Armenio stellte wenig später mit seinem zweiten Tor den alten Abstand wieder her. Am Ende stand ein verdienter Sieg des SV 08, der zu keiner Zeit gefährdet war.


Bujar Halili freut sich mit Angelo Armenio über dessen Führungstor

Der Wermutstropfen des Spiels: Auf Torjäger Bujar Halili  wird Michael Wasmer im Pokal-Finale wohl verzichten müssen. Inwieweit Fabian Frieling und der ebenfalls angeschlagene Felix Zölle am Mittwoch eingesetzt werden können, bleibt abzuwarten.

Das war die Szene, nach der sich Bujar Halili (daneben David Mollmann) an den Oberschenkel griff und mit einer Zerrung aufgeben musste.
Foto: Jürgen Rudigier 

SV 08 klopft heftig ans Landesliga-Tor

Samstag, 20. April 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Wittlingen 3:0 (2:0

hier gehts zu weiteren Bildern

Einen hoch verdienten 3:0 Sieg feierte der SV 08 gegen den Tabellendritten, der den Anschluss an die Spitze damit verloren haben dürfte.

Das Duell der vier besten Bezirksliga-Torschützen ging klar an den SV 08. Bujar Halili traf einmal per Kopf und einmal per direkt verwandeltem Freistoß. Den dritten Treffer bereitete er mit einem maßgeschneiderten Ball auf den wieder genesenen Angelo Armenio vor, der mit seiner Direktabnahme dem Gästetorhüter Kaya keine Chance ließ. Ein Sieg, der nie in Gefahr geraten war, der durchaus noch höher hätte ausfallen können.

Herausragend in der insgesamt guten Abwehr Felix Zölle und Eduard Nowak, die es der starken Wittlinger Offensive schwer machten, zum Erfolg zu kommen.

Der FC Wittlingen liegt nun 6 Spiele vor Saisonschluss mit 13 Punkten hinter dem SV 08.

Überraschend sein Heimspiel verloren hat heute Nachmittag auch der engste Verfolger des SV 08, FC Erzingen, der nun ebenfalls fast aussichtslos mit 11 Punkte auf den SV 08 zurück liegt.

 Sieben gegen Knab – Die Tore machte Bujar Halili
Fotos Jürgen Rudigi
er

 

SV 08 über Ostern mit zwei Topspielen und guten Nachrichten

Topspiel Bezirksliga Hochrhein
Samstag, 20. April 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Wittlingen

Der Tabellenführer empfängt den Tabellendritten. Der SV 08 konnte seinen Vorsprung gegenüber den Gästen auf 10 Punkte ausweiten. Mit einem Heimsieg des SV 08 würde es dem FC Wittlingen wohl kaum noch gelingen im Rennen um die Meisterschaft mitzuhalten. Das Team von Domenico Tiziano wird aber sicher alles daran setzen, den Rückstand auf 7 Punkte zu reduzieren, um sich damit seine „letzte Chance“ zu bewahren.

Spiele gegen Wittlingen enden meistens torreich. Die Abwehrreihen werden beschäftigt sein wenn am Samstag mit Sandro Knab und Bujar Halili einerseits sowie Alexander Herbst und Salvatore Di Matteo andererseits die vier erfolgreichsten Torschützen der Liga  (zusammen 90 Tore!!) aufeinandertreffen.

SBFV Rothaus Pokal Halbfinale
Ostermontag, 22. April 2019, 15:00 Uhr
SV 08 Laufenburg – TuS Lörrach-Stetten

Schon zwei Tage nach dem Bezirksliga-Spitzenspiel bietet der SV 08 seinen Fans zu Ostern noch einen weiteren Kracher:

Nach 2013, als die 1. Mannschaft des SV 08 mit Meisterschaft und Pokalsieg das Double schaffte, steht das Wase-Team im Jahre 2019 mal wieder im Halbfinale und vor der großen Chance, den Erfolg von 2013 zu wiederholen. Der Sieger der Partie bestreitet das Finale, das am 1. Mai 2019 auf neutralem Platz in Fahrnau ausgetragen wird.

Am 01. Mai nach Fahrnau möchte auch das Gäste-Team. Der TuS Lörrach-Stetten, unangefochtener Tabellenführer in der Kreisliga A West gilt als Pokalüberraschung und hat mit  Titelverteidiger TuS Efringen-Kirchen und dem FC RW Weilheim bereits zwei Bezirksligisten aus dem Wettbewerb gekegelt.

Ein ereignisreiches Oster-Wochenende mit erfreulichem Wetterbericht steht uns also bevor. Und sehr erfreuliches hat auch die Sportliche Leitung zu Ostern zu vermelden.

Die Kaderplanung der Ersten Mannschaft für die Saison 2019/2020 steht weitestgehend:

Hier die Meldung des Sportchefs Frank Rudigier: Weiter lesen „SV 08 über Ostern mit zwei Topspielen und guten Nachrichten“

Fabian Frieling öffnet den Knoten – Konkurrenz lässt Punkte liegen und fällt zurück

Sonntag, 14. April 2019, 15:00 Uhr
FC Wehr – SV 08 Laufenburg 1:3 (0:0)

Nach torloser 1. Halbzeit löste Fabian Frieling nach schönem Spielzug über Sandro Knab und Bujar Halili mit einer Bogenlampe ins lange Eck den Knoten und brachte sein Team in Führung. Sandro Knab erhöhte nach Kopfball-Vorlage von Bujar Halili mit seinem 32. Saisontreffer auf 0:2.

Foto Jürgen Rudigier
(Wie hier beim Kopfball von Bujar Halili brannte es mehrmals vor dem Tor der Gastgeber, doch die Wehrer Abehr hielt stand und kurz vor dem Seitenwechsel bot sich den Hausherren sogar noch dicke Chance in Führung zu gehen.)

10 Minuten vor Schluss kamen die Gastgeber nochmals auf 1:2 heran, doch Bujar Halili stellte mit seinem 25. Saisontor den alten Abstand wieder her. Die Verfolger FC Erzingen und FC Wittlingen unterlagen beim FC Zell bzw. daheim gegen den SV Buch jeweils mit 1:3 Toren, so dass die Schwarz-Weißen ihren Vorsprung auf 8 bzw. 10 Punkte ausbauen konnten.


Fabian Frieling, Schütze des Führungstores hier beim Kopfballduell

Zwei goldene Tore drei Punkte ansonsten eher glanzlos

Samstag, 06. April 2019, 15:30 Uhr
SV 08 Laufenburg – FC Wallbach 2:1 (1:1)

weitere Fotos hier

Der SV 08 begann engagiert, setzte die Gäste unter Druck und machte es dem Gegner schwer ihr eigenes Spiel aufzubauen. Doch irgendwie fehlten den Schwarz-Weißen an diesem Nachmittag die Ideen, die Wallbacher Abwehr zu überwinden.

Wie schon vor Wochen gegen Schönau stellten die Gäste nach ihrem ersten gefährlichen Konter nach rund 30 Minuten den Spielverlauf auf den Kopf und gingen durch ein Tor von Christian Albiez mit 1:0 in Führung.

   Fotos: Jürgen Rudigier
Weiter lesen „Zwei goldene Tore drei Punkte ansonsten eher glanzlos“

SV 08 beendet Zeller Serie und baut seinen Vorsprung aus

Sonntag, 31. März 2019, 15:00 Uhr
FC Zell – SV 08 Laufenburg 0:5 (0:1)

Weitere Fotos vom Spiel hier 

Der SV 08 dominierte die Partie von Beginn an, allein das Führungstor ließ recht lange auf sich warten. Sandro Knab leitete nach 30 Spielminuten einen Pass von Emanuel Esser an den besser positionierten Julian Völz weiter, der sich mit seinem strammen Schuss aus 18 Metern bedankte und das verdiente 1:0 erzielte. Weitere Chancen die Führung auszubauen, konnten nicht genutzt werden und so wäre es um ein Haar mit einem Remis in die Kabinen gegangen, als die Gastgeber ihre bis dahin einzige Torchance nicht verwerten konnten.

Luca Schmidt und Sandro Knab, beide heute mit einem Torerfolg
Foto: Jürgen Rudigier
Weiter lesen „SV 08 beendet Zeller Serie und baut seinen Vorsprung aus“