U 14 des Grasshopper Club Zürich entführt den Wanderpokal in die Schweiz

Tolle Stimmung auf den Rängen der Rappensteinhalle am heurigen Nachmittag 

Jugendfußball auf sehr hohem Niveau bekamen die Zuschauer am heutigen Nachmittag beim 18. Internationalen Turnier des SV 08 Laufenburg in der Rappensteinhalle geboten, bei dem Stadtrat Gerhard Tröndle am Ende den von der Stadt Laufenburg gestifteten Wanderpokal einem sehr verdienten Sieger überreichen durfte.

stadtrat Gerhard Tröndle bei der Übergabe des Sieger-Wanderpokals

Der Grasshopper Club Zürich war mit dem jüngeren Jahrgang (U14) angereist und begeisterte die Zuschauer mit großartigen Spielzügen. Bereits im Halbfinale ließen sie Ball und Gegner laufen und erreichten mit einem glatten 5:1 Erfolg gegen die C-Junioren des FC Tiengen verdientermaßen das Finale.

Das zweite Halbfinalspiel bestritt der ebenfalls jüngere Jahrgang des FC Basel, der gegen die körperlich überlegenen C-Junioren des FV Lörrach-Brombach nach regulärer Spielzeit ein 2:2 Unentschieden erreichte, sich dann aber im anschliessenden Siebenmeterschießen mit 5:3 geschlagen geben musste.

Das Spiel um Platz 3 gewann im Anschluss die U14 des FC Basel mit 4:0 Toren gegen den FC Tiengen.

Fotos: Jürgen Rudigier

Unterschiedlich fielen die Prognosen zum Ausgang des Finales aus: Werden sich die technisch versierten Spieler des GC Zürich oder aber die physisch stärkeren C-Junioren des FV Lörrach-Brombach durchsetzen? Zunächst sah alles nach Letzterem aus, denn die Jungs des FV Lörrach-Brombach gingen recht schnell mit 1:0 in Führung. Dann aber zeigten die Zürcher, die auf den Rängen von ihren Fans begeistert angefeuert wurden, die ganze Palette ihres Könnens und siegten am Ende souverän mit 6:2 Toren.

Peppe Indelicato überreicht dem Kapitän des drittplatzierten FC Basel den Pokal 

Die C-Junioren des SV 08 erreichten in einem Teilnehmerfeld von 16 Mannschaften übrigens einen beachtlichen 6. Platz.

Die Jugendabteilung, angeführt von Jugendleiter Heiner Berger und Turnierorganisator Peppe Indelicato, darf auf anstrengende aber überaus erfolgreiche Turniertage zurückblicken.