Unfassbar! SV 08 verschenkt nach katastrophalen Fehlern einen schon sicher geglaubten ersten Auswärtssieg

Sonntag, 10. Oktober 2021, 15:00 Uhr
FC Bad Krozingen – SV 08 Laufenburg 4:3 (0:2)

Paul Mendy fehlte berufsbedingt, der erkrankte Moritz Hackenberger saß nur als Notnagel auf der Bank und so war Michael Wasmer gezwungen die Abwehr neu zu formieren. Luca Malzacher rückte nach hinten in die Abwehrkette. Aber immerhin Sandro Knab konnte erstmals seit langer Zeit von Beginn an spielen.

Der SV 08 startete die ersten 10 Minuten eigentlich sehr engagiert und störte den Gegner früh. In den zweiten 10 Minuten verlagerte sich die Begegnung mehr und mehr in die Hälfte der Nullachter doch nennenswerte Torchancen hatten auch die Gastgeber nicht zu verzeichnen.

Dann war es Benedikt Illmann der in der 28. Spielminute ca. 25m vor dem Tor seinen Abwehrspieler unter Druck setzte, ihm die Kugel abnahm und danach nur noch den Gästetorhüter vor sich hatte. Illmann bewahrte die Ruhe und schob den Ball souverän zum 0:1 ins Netz.

Zwischenzeitlich verlor das Spiel aber immer mehr an Klasse. Der SV 08 blieb zwar oftmals in den Zweikämpfen Sieger, doch nach Balleroberung landete die Kugel meist sehr schnell wieder beim Gegner. Sauber gespielte Ballstafetten sah man beiderseits nicht sehr oft und nur selten erreichte das Spiel Landesliga-Niveau.

Kurz vor der Pause spielte Alexander Schneider dann aber doch noch einen genialen Pass aus der Tiefe in die Spitze auf Benedikt Illmann. Dieser war erneut auf und davon und markierte mit einem platzierten Schuss das 0:2. Es war das bereits 8. Saisontor des Nachwuchsspielers.

Benedikt Illman auf dem Weg zum 2:0
Foto: Jürgen Rudigier

Nach der Pause verflachte die Partie mehr und mehr. Die Gastgeber mühten sich, blieben aber weiter ohne Ideen. Auch beim SV 08 schlichen sich immer mehr Fehler ein. Selbst ruhende Bälle landeten mehrfach beim Gegner. Jonas Gläsemann, Luca Malzacher, Benedikt Illmann und Sandro Knab versäumten es in  der Folge mit ihren Möglichkeiten das Spiel mit dem dritten Tor endgültig zu entscheiden. Jetzt wurden die Aktionen immer verkrampfter. Und dennoch zweifelte bis eine viertel Stunde vor Schluss trotz durchschnittlicher Leistung des SV 08 Teams niemand daran, dass die Nullachter heute den ersten Auswärtssieg mit nach Hause nehmen würde.

Wie aus heiterem Himmel kamen die Gastgeber in der 77. Spielminute durch Boz auf 1:2 heran. Nun brachen beim SV 08 alle Dämme. Innerhalb von zwei Minuten drehten die Krozinger nach katastrophalen Abwehrfehlern das Spiel durch Tore von Djuric und Rudi zur unfassbaren 3:2 Führung.

Jetzt schienen die Nullachter nochmals aufzuwachen. Eduard Nowak drückte die Kugel in einer Drangphase doch noch zum 3:3 ins Netz. Enttäuschend genug aber immerhin noch ein Punkt, dachten sich die Fans. Doch das sollte es noch nicht gewesen sein. Nach fünf Minuten Nachspielzeit kamen die über weite Strecken des Spiels sonst eher harmlos agierenden Gastgeber durch Rudi sogar noch zum 4:3.

Danach beendete der Unparteiische die überwiegend sehr zerfahrene Begegnung. Noch nie war es vermutlich so einfach auswärts die Punkte mitzunehmen. So aber rutscht der SV 08 in der Tabelle erst einmal auf Rang 6 ab.

Da sah noch alles nach dem ersten Auswärtssieg aus.
Doch am Ende jubelten die Gastgeber

Scroll to Top